Lizenzierung

From SEPsesam
Revision as of 11:50, 16 February 2021 by Sta (talk | contribs) (Created page with "Das Datenvolumen der gesicherten Elemente ist auf 1 TB pro Benutzer begrenzt (Exchange Online 50 GB), kann aber kann aber beliebig auf alle Benutzer aufgeteilt werden. Es fall...")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3/4.4.3 Beefalo V2. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: Dokumentationsarchiv.


Übersicht

SEP bietet einen flexiblen Ansatz für die Lizenzierung hybrider SEP sesam Sicherungslösungen, der die Beschaffung vereinfacht und die spezifischen Bedürfnisse verschiedener Unternehmen erfüllt.

SEP sesam Lizenzen gehören zu einer der folgenden Kategorien:

Komponentenbasierte Lizenzierung

Das komponentenbasierte Lizenzmodell von SEP basiert auf dem Hauptsicherungsserver (SEP sesam Server), Remote Device Servern (Medienagenten), Clients und Datenbanken oder Groupware-Agenten. Erweiterungsmodule werden an die bestehende Umgebung angepasst und die Lizenz kann angepasst werden, wenn Erweiterungen hinzugefügt oder die Datenschutzumgebung neu strukturiert wird.

In komplexen Umgebungen (Datenzonen), in denen die durchschnittliche Menge an Sicherungsdaten pro Client mehr als 250 GB beträgt, wird das klassische komponentenbasierte Lizenzmodell wahrscheinlich die wirtschaftlichere Lösung sein.

Das Konzept hinter diesem Modell ist, nur das zu lizenzieren, was der Kunde tatsächlich nutzt.

Kapazitätsbasierte Lizenzierung

SEP bietet auch kapazitätsbasierte Lizenzmodelle an, die eine komfortable und flexible Lizenzierung für sich ständig ändernde Umgebungen bieten.

Das Volumenlizenzmodell von SEP sesam richtet sich in erster Linie an große und dynamische Sicherheitsumgebungen, in denen zahlreiche verschiedene Datenbank- oder Groupware-Anwendungen eingesetzt werden. Mietlizenzen basieren auf dem Volumen und bieten maximale Flexibilität bei minimalem Verwaltungsaufwand ohne zusätzliche Kosten. Diese Lizenz ist ideal für große Installationen, ohne Abschreibungsaufwand.

Dieses Modell bietet den Kunden Zugang zu den meisten Funktionen, und der einzige relevante Faktor ist die Menge der gesicherten Daten. Kunden sind somit in der Lage, ihre Sicherungslösungen an ihre spezifischen finanziellen Rahmenbedingungen und ihre Infrastruktur anzupassen.

SEP Lizenzmodelle

Für weitere Informationen zu SEP-Lizenzierungsmodellen und verfügbaren Lizenzen kontaktieren Sie bitte SEP Support.

SEP sesam Volumen Lizenzierung

Im SEP sesam Volumenmodell erfolgt die Lizenzierung nach TB Datenvolumen (Front Side Zählung), abgestuft in Leistungsklassen im Bereich der Datenbanknutzung (Level 2 und Level 3). Ab Kauf ist eine 12 Monate Maintenance bereits enthalten. Nach Ablauf der Lizenz können SEP sesam Sicherungssätze für Rücksicherungen weiter verwendet werden, eine Datensicherung ist jedoch nicht mehr möglich.

Berechnung der Front-Side Kapazität

Alle SEP sesam kapazitätsbasierten Lizenzen werden danach berechnet, wie viel originale, quellseitige Daten geschützt werden (Front-side TB). Dies entspricht in etwa der Summe aller Dateien, Datenbanken und Hypervisor-Snapshots der zu sichernden Clients. In der Praxis bedeutet dies, dass das maximale Volumen aller Sicherungs-Jobs (normalerweise der größte FULL) berechnet wird, sofern dieses auf einem beliebigen SEP sesam-Medium gespeichert ist (Aufbewahrungsrichtlinie). Die Originaldaten werden vor der Deduplizierung oder Komprimierung kumuliert.

SEP Abonnement Lizenzierung

SEP sesam Abonnements werden pro Jahr gekauft, basierend auf dem Datenvolumen pro Terabyte Front-Side und sind abhängig von der Nutzung der SEP Datenbank Agenten. Im Abonnement-Zeitraum von 12 Monaten ist die komplette Wartung enthalten.

Nach Ablauf des Abonnement-Zeitraums können SEP sesam Sicherungssätze für Rücksicherungen weiter verwendet werden, eine Datensicherung ist jedoch nicht mehr möglich.

SEP sesam Classic Lizenzierung

Das SEP sesam Classic Lizenzmodell wird individuell auf den Bedarf der Umgebung abgestimmt und ist granular aufgebaut. Die Lizenzierung richtet sich nach der Sicherungsumgebung und u.a. der Verwendung von Datenbank- und Groupware-Lösungen. Ab Kauf ist eine 12-monatige Wartung bereits enthalten.

SAP Business One Edition

Bei der SEP sesam SAP Hana Business One Edition erfolgt die Lizenzierung nach der Anzahl der SAP Business One Benutzern. In der Basis Lizenz ist die Sicherung von bis zu 10 SAP Hana Business One Benutzer enthalten. Die SAP Hana Business One Edition wird für Unternehmen mit bis zu 25 SAP Benutzern empfohlen. Das vollständige SAP Portfolio kann mit einer SEP Volumen oder Classic Lizenz lizenziert werden.

SEP Maintenance (Wartung)

Alle SEP sesam Backup Server Software- und Bundle-Lizenzen nach dem Classic- und Volumenmodell enthalten beim Kauf die Wartung für 12 Monate. Die SEP Maintenance Services bestehen aus dem Software Upgrade und Update Service sowie dem SEP sesam Support. Erweiterungen (beim ersten Kauf oder später) werden immer an die Laufzeit einer bestehenden SEP sesam Backup Server Umgebung angepasst und beinhalten eine maximale Wartungsdauer von 12 Monaten. Ausgenommen sind die Consultingservices, wie Analyse der zu sichernden Daten, Analyse der Infrastruktur, Ermittlung des Sollzustandes, Erstellen eines Lösungskonzeptes und der Installationsservice.

VM Essential Edition

Bei der SEP sesam VM Essential Edition erfolgt die Lizenzierung nach den verbauten Sockeln. Es können maximal 6 Sockel in einer Lizenzumgebung eingesetzt werden. VM Essential (Plus) Edition VMware und Essential (Plus) Edition Hyper-V können gemischt werden. Beachten Sie, dass es nicht möglich ist, VM Essential und VM Essential Plus Editionen zu kombinieren.

Eine Erweiterung der Funktionalität ist nicht möglich. Eine kostenpflichtige Wandlung in das Volumenlizenzmodell ist möglich.

Managed Service Provider

Das SEP MSP-Lizenzmodell richtet sich an Managed Service Provider und Rechenzentrumsbetreiber, die mit SEP sesam ein ideales Werkzeug erhalten, mit dem Sie ihren Kunden Backup as a Service - BaaS anbieten können. Auf Basis langfristiger Verträge mit verschiedenen Service-Leveln generieren Sie maximal mögliche Dienstleistung als Rundum- Sorglospaket.

Im SEP sesam MSP Modell erfolgt die Lizenzierung nach TB Datenvolumen (Front Side Zählung), abgestuft in Leistungsklassen im Bereich der Datenbanknutzung (Level 2 und Level 3).

Angebote, Auftragsbestätigungen und Rechnungen erfolgen über Monatspreise.

Der SEP MSP Maintenance Service besteht aus dem Software Upgrade und Update Service sowie dem SEP sesam 2nd und 3rd Level Support. Ausgenommen sind die Consultingservices, wie Analyse der zu sichernden Daten, Analyse der Infrastruktur, Ermittlung des Sollzustandes, Erstellen eines Lösungskonzeptes und der Installationsservice. Während der Laufzeit eines Maintenance Vertrages kann neben Patches und Bugfixes auch die jeweils neueste SEP sesam Version mit den neuesten Funktionen genutzt werden.

Nach der ersten qualifizierten Fehleranalyse steht die SEP dem MSP für den 2nd und 3rd Level Support über die SEP Hotline (+49 (0) 700 737 787 767 8) von Montag bis Sonntag in der Zeit von 0 bis 24 Uhr telefonisch zur Verfügung. Es gelten die aktuellen Supportdefinitionen unter SEP Support.

Ebenfalls verfügbar sind SEP CAPS (SEP Cloud App Protection Service) Lizenzen für Cloud-2-Cloud Backups und Restores von SaaS-Anwendungen wie Microsoft Office 365, Dynamics 365, G Suite und Salesforce.

Das Datenvolumen der gesicherten Elemente ist auf 1 TB pro Benutzer begrenzt (Exchange Online 50 GB), kann aber kann aber beliebig auf alle Benutzer aufgeteilt werden. Es fallen keine Kosten für das Hoch-/Herunterladen von Daten an und auch inaktive Benutzer (von der Sicherung ausgeschlossen) werden nicht berechnet.

Lizenzadministration

Anforderungen

Um eine anwendungsspezifische Lizenz zu erstellen, benötigen Sie die folgenden Informationen über den SEP sesam Sicherungs-Server:

  • Hostname
  • IP Adresse
  • Lieferscheinnummer
  • Hardware Plattform (i386, x86, PPC, ia64, ...)

Der Name und die IP-Adresse des SEP sesam Servers finden Sie im GUI-Menü von SEP sesam: Hilfe -> Lizenz Info oder über die Tastenkombination ALT + L.

Auf Informationen über die Lieferscheinnummer und die Hardware Plattform kann auf der Linux-Konsole mit folgendem Befehl zugegriffen werden:

uname -i 

oder auf der Windows-Kommandozeile mit dem Befehl:

set 

und auf Windows 2003 auch über

systeminfo

Senden Sie diese Informationen an sales@sep.de. Wenn Sie während des 30-tägigen Installationssupports Fragen haben, wenden Sie sich bitte an support@sep.de.

Information sign.png Anmerkung
Nach der Installation von SEP sesam sind alle Funktionen 30 Tage lang uneingeschränkt verfügbar. Sieben Tage vor dem Ende der temporären Lizenz werden Sie an die bevorstehende Lizenzverlängerung erinnert. Nach Ablauf der 30-Tage-Frist sind die Sicherungsfunktionen der Software gesperrt. Rücksicherungen bis zu diesem Zeitpunkt sind jedoch noch möglich.

Eingeben einer Lizenz

Lizenzen werden in der Regel als Anhang per E-Mail verschickt. Der Anhang enthält die Lizenzdatei, die Sie in den SEP sesam Server eingeben müssen.

  • Entpacken Sie die Datei sm_lic.zip auf dem Zielrechner.
  • Kopieren Sie die Datei sm_lic.ini nach <SESAM_ROOT>/var/ini.

Um den richtigen Hostnamen und die richtige IP-Adresse für Ihre SEP sesam Lizenz zu ermitteln, folgen Sie diesen einfachen Anweisungen:

  • In der SEP sesam GUI, wählen Sie Help -> Lizenz Info.
  • UNIX Kommandozeile:
 #> source <SESAM_ROOT>/var/ini/sesam2000.profile 
 #> sm_info c  
  • Windows Kommandozeile:

> <SESAM_ROOT>\var\ini\sm_prof

> sm_info c

Information sign.png Anmerkung
Erstellen Sie vor der Eingabe einer neuen Lizenz eine Sicherungskopie Ihrer bestehenden Lizenz. Bei Problemen mit der neuen Lizenz können Sie Ihren Arbeitszustand mit der ursprünglichen Lizenz jederzeit wiederherstellen.

Ändern der bestehenden Lizenz

Wenn sich die IP-Adresse oder der Servername des Sicherungs-Servers ändert, müssen Sie die SEP sesam Server Lizenz übertragen. Dazu gehört auch die Anpassung der bestehenden Serverlizenz an den geänderten Servernamen und/oder die neue IP-Adresse.

Senden Sie die alten und neuen Lizenzinformationen an die SEP AG (per E-Mail an sales@sep.de), um sicherzustellen, dass es bei der Übertragung keine Fehler gab und Ihre Kontaktperson benachrichtigt wird.

Die übertragene Lizenz wird innerhalb der Reaktionszeit der Garantie per E-Mail versendet. Neue Versionen der bestehenden Lizenz- und Servicedokumentation werden erstellt und im Kundencenter aktualisiert.

Für Kunden mit einem bestehenden SEP Upgrade-Vertrag ist die Lizenzübertragung kostenlos.

Lizenz- und Service-Dokumentation

Neben der Lizenzdatei, die digital (in der Regel per E-Mail) versandt wird, erhält der Kunde auch Lizenzzertifikate für die erworbenen Module und eine Upgrade-/Support Card (wenn er sich für einen Upgrade- oder Supportvertrag entschieden hat).

Die Dokumentation enthält eine Zusammenfassung aller relevanten Informationen (IP-Adresse, Servername, Lizenzdaten, Laufzeit und Reaktionszeiten) und wird per Post oder als PDF-Dokument per E-Mail verschickt.

Lizenzierung FAQs

Wie wird eine neue Lizenz geordert?

Um eine Lizenz zu erhalten, kontaktieren Sie den SEP sesam sales auf der SEP Kontaktseite oder sales@sep.de und geben Sie die folgenden Informationen an:

  • Hostname des SEP sesam Servers
  • IP-Adresse des SEP sesam Servers

Um festzustellen, welche Angaben SEP sesam verwendet (z.B. bei mehreren Netzwerkkarten) sollten die Informationen in der SEP sesam GUI unter Hilfe -> Lizenz Info verwendet werden. Die Lizenzen sind sofort nach Abschluss des Kaufs oder der Verlängerung erhältlich und werden Ihnen per E-Mail zugeschickt.

Lizenz Info gibt Ihnen auch die Anzahl der Clients und Module an, die für Ihre Konfiguration benötigt werden, wenn Ihr SEP sesam Server derzeit im Demo-Modus läuft.

Information sign.png Anmerkung
Für einige Funktionalitäten ist eine gesonderte Lizenz erforderlich, zum Beispiel für SEP sesam Exchange Recovery Pro und SEP sesam SharePoint Recovery Pro. SEP sesam Lizenzen werden auf der Grundlage der Größe und Anforderungen Ihrer Umgebung ausgestellt, stellen Sie also sicher, dass Sie sich über die funktions-/anwendungsspezifische Lizenzierung im Klaren sind. Details zu neu eingeführten Lizenzen finden Sie unter SEP sesam Exchange Recovery Pro Lizenz und SEP sesam SharePoint Recovery Pro Lizenz.

License info Beefalo V2 de.jpg

Wie wird eine neue Lizenz aktiviert?

Sie können Lizenzen einfach aktivieren, indem Sie die Lizenz in der SEP sesam GUI importieren. Beachten Sie, dass die Erweiterungen SEP sesam Exchange Recovery Pro und SEP sesam SharePoint Recovery Pro spezielle Lizenzen und spezielle Aktivierungsschritte benötigen, wie im Abschnitt Aktivieren spezieller Lizenzen beschrieben.

Aktivieren von Lizenzen in der SEP sesam GUI

Nachdem Sie Ihre SEP sesam Lizenz per E-Mail erhalten haben, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der SEP sesam GUI Menüleiste -> Hilfe, den Menüpunkt Lizenz Info. Das SEP sesam Lizenz Info Fenster erscheint.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Lizenz importieren. Ein neues Fenster wird geöffnet, in dem Sie aufgefordert werden, eine gültige Lizenzdatei einzufügen.
  3. Kopieren Sie eine gültige Lizenzdatei sm_lic.ini aus der Zwischenablage oder auswählen Sie die Lizenz als .ini oder .zip Datei über den Dateimanager.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Lizenz zu aktivieren.
  5. License info import Beefalo V2 de.jpg

SEP Tip.png Hinweis
Unter Lizenz Info kann die Gültigkeit und Wartungslaufzeit der Lizenz ausgelesen werden. Alle lizenzierten und konfigurierten Komponenten werden dargestellt.

Sollten in der Ausgabe des Programms Fehler (z.B. bei der Namens- oder IP-Übereinstimmung) auftreten, senden Sie die SEP sesam Lizenz Info per E-Mail an den SEP sesam Vertrieb, indem Sie auf die Schaltfläche Als Mail senden klicken. Durch Klicken auf die Schaltfläche wird eine E-Mail mit den geladenen Lizenzinformationen geöffnet. Adressieren Sie die E-Mail an sales@sep.de.

Aktivieren spezieller Lizenzen

Um die speziellen Lizenzen, wie z.B. SEP sesam Exchange Recovery Pro oder SEP sesam SharePoint Recovery Pro zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Programme über Start -> Alle Programme -> SEP sesam Exchange Recovery Pro oder SEP sesam SharePoint Recovery Pro. Die Nachricht Lizenz nicht installiert erscheint.
  2. Klicken Sie auf Lizenzinfo und importieren Sie die Datei license.ini.

Sowohl die SEP sesam Exchange Recovery Pro als auch die SEP sesam SharePoint Recovery Pro Erweiterungen erfordern eine spezielle Installation und Konfiguration. Details zu diesen Verfahren finden Sie unter SEP sesam Exchange Recovery Pro und SEP sesam SharePoint Recovery Pro.

Wie bekomme ich die Community-Version?

Die SEP Community-Version von SEP sesam ist ausschließlich zur freien, privaten Nutzung verfügbar. Bitte beachten Sie die Lizenzbedingungen der SEP AG.

Bei der Installation einer SEP sesam-Demoversion (zu finden auf der SEP Download Center) wird automatisch eine sogenannte Community Lizenz-Datei erstellt. Diese Datei muss zur dauerhaften Verwendung, also nach Ablauf des 30-tägigen Testzeitraumes, umkopiert werden.

Die Datei sm_lic.ini.com befindet sich unter <SESAM_ROOT>/skel.
Kopieren Sie die Datei als sm_lic.ini in das <SESAM_ROOT>/var/ini Verzeichnis.

Eine Kontrolle der korrekten Funktion erfolgt in der GUI unter Hilfe -> Lizenz Info.

Die SEP Community-Version ist für Windows und Linux verfügbar. Es bestehen kein Support und keine Möglichkeit für Upgrades. Jedoch steht jederzeit das SEP-Forum und das SEP Wiki zur Verfügung

Warum stimmt die TCPIP Adresse der W008-Lizenz nicht mit der lokalen Adresse 127.0.0.2 überein?

Dieses Problem tritt meistens auf SLES basierten Linux Systemen auf. Überprüfen Sie die Datei /etc/hosts und ändern Sie den relevanten Eintrag für die Rücklaufadresse (loopback) 127.0.0.2 oder löschen Sie diesen Eintrag vollständig aus der /etc/hosts Datei.