Difference between revisions of "4 4 3 Beefalo:Data Store/de"

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
(Created page with "===={{anchor|Si3}}Si3 Status und HPE Catalyst Speicher Status Reiter====")
(Created page with "'''''Tabellenansicht''''': Eine einfache flache Ansicht, die den Status einzelner Datenspeicher nacheinander anzeigt.")
(9 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 6: Line 6:
 
Der SEP sesam Datenspeicher ist ein Gerätetyp, mit dem die Sicherungssätze direkt auf einen oder mehrere konfigurierte Speicherorte – in das Dateisystem geschrieben werden. SEP sesam verwendet einen Datenspeicher anstelle eines klassischen Medienpools, um ein '''Speicherort''' zu definieren. Die Daten werden nach wie vor in erster Linie in einem Medienpool gesichert, jedoch wird darunter ein Datenspeicher verwendet, um die Daten einschließlich Plattensicherungen in dynamisch verwalteten Datenbereichen zu speichern.  
 
Der SEP sesam Datenspeicher ist ein Gerätetyp, mit dem die Sicherungssätze direkt auf einen oder mehrere konfigurierte Speicherorte – in das Dateisystem geschrieben werden. SEP sesam verwendet einen Datenspeicher anstelle eines klassischen Medienpools, um ein '''Speicherort''' zu definieren. Die Daten werden nach wie vor in erster Linie in einem Medienpool gesichert, jedoch wird darunter ein Datenspeicher verwendet, um die Daten einschließlich Plattensicherungen in dynamisch verwalteten Datenbereichen zu speichern.  
  
SEP sesam can contain multiple data stores of different types and sizes based on the type of data being backed up, backup technique, and on your storage location (a local disk, virtualized storage device, storage appliances, etc.). The following data store types are supported:
+
SEP sesam kann mehrere Datenspeicher unterschiedlicher Art und Größe enthalten, je nach Art der zu sichernden Daten, Sicherungstechnik und Ihrem Speicherort (lokale Festplatte, virtualisierte Speichervorrichtung, Speichergeräte usw.). Die folgenden Datenspeichertypen werden unterstützt:
<ul><li>''Path'': The default data store type, relevant for configuring most storage locations, except when one of the following data store types is required, e.g., for deduplication or backing up to cloud storage.</li>
+
<ul><li>''Pfad'': Der Standard-Datenspeichertyp, der für die Konfiguration der meisten Speicherorte relevant ist, außer wenn einer der folgenden Datenspeichertypen erforderlich ist, z.B. für die Deduplizierung oder die Sicherung auf Cloud-Speicher.</li>
<li>''SEP Si3 deduplication store'': Used for a [[Special:MyLanguage/Deduplication#target|target-based (Si3T)]] and [[Special:MyLanguage/Deduplication#source|source-based deduplication (Si3S)]], [[Special:MyLanguage/Replication|replication]], Si3 deduplication store [[Special:MyLanguage/Seeding_Si3_Deduplication_Store|seeding]], and for [[Special:MyLanguage/4_4_3_Grolar:S3_Cloud_Storage_Backup|backing up to S3]].</li>
+
<li>''SEP Si3 Deduplication Store'': Wird für [[Special:MyLanguage/Deduplication#target|Si3 zielbasierte (Si3T)]] und [[Special:MyLanguage/Deduplication#source|quellseitige Deduplizierung (Si3S)]], [[Special:MyLanguage/Replication|Replikation]], Si3 Deduplication Store [[Special:MyLanguage/Seeding_Si3_Deduplication_Store|(Erst-)Befüllung]] und für [[Special:MyLanguage/4_4_3_Grolar:S3_Cloud_Storage_Backup|S3 Cloud Storage Replikation]] verwendet.</li>
<li>''NetApp Snap Store'': Used for [[Special:MyLanguage/4_4_3_Grolar:NetApp_Storage_Snapshots_Backup|NetApp snapshots backup]].</li>
+
<li>''NetApp Snap Store'': Wird für [[Special:MyLanguage/4_4_3_Grolar:NetApp_Storage_Snapshots_Backup|NetApp Storage Snapshots Sicherungen]] verwendet.</li>
<li>''HPE StoreOnce'': Used for integration with [[Special:MyLanguage/4_4_3_Beefalo:HPE_StoreOnce_Configuration|HPE StoreOnce Catalyst storage system]].</li></ul>  
+
<li>''HPE StoreOnce'': Wird für die Integration von  [[Special:MyLanguage/4_4_3_Beefalo:HPE_StoreOnce_Configuration|HPE StoreOnce Catalyst Storage Systemen]] verwendet.</li></ul>  
  
The data store types and their properties have been significantly enhanced with [[Release_Notes_4.4.3_Beefalo|SEP sesam Beefalo]]. Therefore, depending on your [[Special:MyLanguage/SEP_sesam_Release_Versions|SEP sesam version]], the data store window might be different and available features and configuration options may vary.
+
Die Datenspeichertypen und ihre Eigenschaften wurden mit [[Release_Notes_4.4.3_Beefalo|SEP sesam Beefalo]] deutlich erweitert. Daher kann der Datenspeicherdialog je nach Ihrer [[Special:MyLanguage/SEP_sesam_Release_Versions|SEP sesam Version]] unterschiedlich sein und die verfügbaren Funktionen und Konfigurationsoptionen können variieren.
  
 
[[Image:Data_store_overview_Beefalo_de.jpg|850px|link=]]
 
[[Image:Data_store_overview_Beefalo_de.jpg|850px|link=]]
 
<br clear=all>
 
<br clear=all>
  
'''''Ikonen für den Datenspeicherstatus'''''{{Data Store Status Icons/de}}'''''Schaltfläche Ansichtsmodus'''''
+
'''''Icons für den Datenspeicherstatus'''''{{Data Store Status Icons/de}}'''''Schaltfläche Ansichtsmodus'''''
  
SEP sesam provides additional ''View Mode'' button that enables you to switch between the table and tree view and group the same elements in one item.
+
SEP sesam bietet eine zusätzliche Schaltfläche ''Ansichtsmodus'', mit der Sie zwischen Tabellen- und Baumansicht wechseln und dieselben Elemente in einem Element gruppieren können.
*'''''Tree view''''': SEP sesam default view shows the status of individual data stores grouped together in a hierarchical view.
+
*'''''Baumansicht''''': Die SEP sesam Standardansicht zeigt den Status einzelner Datenspeicher, die in einer hierarchischen Ansicht zusammengefasst sind.
*'''''Table view''''': A simple flat view that shows the status of individual data stores one after another.
+
*'''''Tabellenansicht''''': Eine einfache flache Ansicht, die den Status einzelner Datenspeicher nacheinander anzeigt.
  
 
===={{anchor|concept}}Datenspeicherkonzept====  
 
===={{anchor|concept}}Datenspeicherkonzept====  

Revision as of 12:48, 10 October 2019

Other languages:
Deutsch • ‎English
<<<Zurück
Clients
Benutzer Handbuch
Weiter>>>
Lader


Datenspeicher

Der SEP sesam Datenspeicher ist ein Gerätetyp, mit dem die Sicherungssätze direkt auf einen oder mehrere konfigurierte Speicherorte – in das Dateisystem geschrieben werden. SEP sesam verwendet einen Datenspeicher anstelle eines klassischen Medienpools, um ein Speicherort zu definieren. Die Daten werden nach wie vor in erster Linie in einem Medienpool gesichert, jedoch wird darunter ein Datenspeicher verwendet, um die Daten einschließlich Plattensicherungen in dynamisch verwalteten Datenbereichen zu speichern.

SEP sesam kann mehrere Datenspeicher unterschiedlicher Art und Größe enthalten, je nach Art der zu sichernden Daten, Sicherungstechnik und Ihrem Speicherort (lokale Festplatte, virtualisierte Speichervorrichtung, Speichergeräte usw.). Die folgenden Datenspeichertypen werden unterstützt:

Die Datenspeichertypen und ihre Eigenschaften wurden mit SEP sesam Beefalo deutlich erweitert. Daher kann der Datenspeicherdialog je nach Ihrer SEP sesam Version unterschiedlich sein und die verfügbaren Funktionen und Konfigurationsoptionen können variieren.

Data store overview Beefalo de.jpg

Icons für den Datenspeicherstatus

Das Datenspeicher-Icon besteht aus 3 Teilen.

  • Der oberste Balken zeigt den Klonstatus des S3 Speichers an.
  • Der mittlere Balken zeigt den Sanity Status des Si3 Speichers.
  • Der untere Balken zeigt den Datenspeicherstatus.
Icon Beschreibung
Data store state error.png Der Zustand des Datenspeichers ist fehlerhaft.
Data store state ok.png Der Zustand des Datenspeichers ist OK.
Si3 states ok.png Der Zustand des Datenspeichers und des Si3 sind OK.
Si3 S3 state ok sanity state ok clone state error.png Der Si3 und der Sanity Status sind OK, aber der Klonstatus zeigt einen Fehler an.
Si3 state error sanitystate ok.png Der Si3 Speicherstatus zeigt einen Fehler an, aber sein Sanity Status ist OK.
Si3 state.png Zeigt den Si3 Status im Reiter Si3 Status an.

Schaltfläche Ansichtsmodus

SEP sesam bietet eine zusätzliche Schaltfläche Ansichtsmodus, mit der Sie zwischen Tabellen- und Baumansicht wechseln und dieselben Elemente in einem Element gruppieren können.

  • Baumansicht: Die SEP sesam Standardansicht zeigt den Status einzelner Datenspeicher, die in einer hierarchischen Ansicht zusammengefasst sind.
  • Tabellenansicht: Eine einfache flache Ansicht, die den Status einzelner Datenspeicher nacheinander anzeigt.

Datenspeicherkonzept

SEP sesam data stores can be of different types depending on the type of data being backed up, backup technique, and used storage. The default and most commonly used data store type is Path. The following information applies to the Path data store; other data store types may have slightly different characteristics. For details, see the relevant articles: SEP Si3 deduplication store, NetApp Snap Store, and HPE StoreOnce.

Der Unterschied zwischen einem klassischen Medienpool, der typischerweise für die Sicherung direkt auf Bänder verwendet wird, und einem Datenspeicher besteht darin, das Speicherplatzverzeichnis direkt auf dem Laufwerk zu definieren, indem die Partitionsfunktionen des Betriebssystems verwendet werden. Daher wird der Datenspeicherplatz auf Partitionsebene verwaltet. Sie konfigurieren einen Datenspeicher, indem Sie seine Kapazität angeben und (optional) den HWM-Wert (High Watermark Value; der obere Wert für den belegten Speicherplatz auf dem Datenspeicher) einstellen. Beachten Sie, dass das Überschreiten von HWM und das Auffüllen des Datenspeichers zu Sicherungsproblemen führen kann. Dies sollten Sie bei der Angabe der Datenspeicherkapazität berücksichtigen. Weitere Informationen finden Sie unter Berechnungsempfehlungen für den Datenspeicher weiter unten.

Information sign.png Anmerkung
Pro Festplattenpartition sollte nur ein Datenspeicher verwendet werden. Obwohl mehrere Datenspeicher auf einer Partition eingerichtet werden können, wird von einer solchen Konfiguration abgeraten, da jeder Datenspeicher die Werte der anderen Partitionen liest, wenn er die Partitionsvergabe überprüft. Folglich behindern sich solche nebeneinander existierenden Datenspeicher gegenseitig.

Wie in der folgenden Abbildung dargestellt, verweist ein Medienpool immer noch auf eine Laufwerksgruppe. Zwischen dem Medienpool und den Laufwerken gibt es nun jedoch eine zusätzliche Ebene von einem oder mehreren Datenspeichern. Die Verbindung zwischen einem Datenspeicher und dem zugehörigen Laufwerk ist statisch.

DataStore Principle 403b.jpg

Datenspeicherkapazität

Die Konfiguration des Datenspeichers besteht aus der Angabe der Kapazität des Datenspeichers und des HWM. Die Datenspeicherkapazität bezieht sich auf den SEP sesam Datenspeicher und optional auch auf Nicht-SEP sesam Daten, die auf dem gleichen Datenträger wie der SEP sesam Datenspeicher gespeichert werden können. Wenn der Datenspeicher mit Nicht-SEP sesam Daten geteilt wird, müssen Sie eine spezielle SEP sesam Speicherlizenz erwerben.

Bei der Angabe des Kapazitätswertes muss eine reservierte Partition über genügend freien Speicherplatz verfügen. Die Methode zur Berechnung des benötigten Speicherplatzes ist:
von SEP sesam belegter Speicherplatz + freier Speicherplatz = DS-Kapazität

wobei die DS-Kapazität der konfigurierte Kapazitätswert in der Datenspeicherkonfiguration von SEP sesam ist. Beispiele für die Berechnung einer Datenspeicherkapazität finden Sie in den FAQs.

Mehr als ein Datenspeicher ist in einem Medienpool nur dann erforderlich, wenn der Medienpool Daten von mehreren Plattenpartitionen verwendet. In diesem Fall müssen alle Laufwerke der Datenspeicher eines Medienpools zur gleichen Laufwerksgruppe gehören. Dadurch wird sichergestellt, dass der SEP sesam Queue-Manager die Sicherungen in diesem Medienpool auf alle Datenspeicher verteilt (ausgleichend). Details zu Laufwerksgruppen finden Sie unter Laufwerke.

HWM, Bereinigung (Purge) und Si3 Reparaturbereich

A high watermark is a general parameter used for triggering the data store purge process, while the Si3 repair area parameter is related to SEP Si3 Deduplication Store only permitting you to specify reserved space for unused Si3 files (DDLs), as explained below.

  • High watermark (HWM): A parameter for managing disk space usage; it defines the upper value for the used disk space on the data store. This parameter can be specified manually for the Path, Si3 and NetApp Snap store, and is set automatically during the creation of a SEP Si3 Deduplication store.
    When this value is reached, a data store purge process is started for all (EOL-free) savesets. The oldest free savesets are deleted first. Purge is done until all EOL-free savesets are deleted. For more details on EOL, see Managing EOL.
  • Bei der Einstellung des Parameters HWM ist darauf zu achten, dass zwischen Datenspeicherkapazität und HWM genügend Platz für den größten zu erwartenden Sicherungssatz zur Verfügung steht. Weitere Informationen finden Sie unter Berechnungsempfehlungen für den Datenspeicher weiter unten.

    Information sign.png Anmerkung
    SEP sesam HWM and purge behavior is version dependent.
    • From SEP sesam v. ≥ 4.4.3.48 Tigon V2, if HWM is set, exceeding it will issue an information message but will not prevent backups to be started.
    • In older SEP sesam versions (≤ 4.4.3.42 Tigon), if HWM was set and exceeded, backups could no longer be started while running backups were allowed to finish. The data store was purged until the low watermark (LWM; if set) was reached.

    Ereignisse, die die Bereinigung des Datenspeichers auslösen, sind:

    • NEWDAY (Tageswechsel)
    • Bei Freigabe des Laufwerks des Datenspeichers nach Beendigung einer Sicherung
    • Manuelles Starten der Bereinigung (Purge) in der GUI

    Die manuelle Ausführung des Bereinigungsprozesses des Datenspeichers löscht veraltete (EOL-freie) Sicherungssätze. Eine weitere Möglichkeit ist die Bereinigung eines Datenspeichers wie im folgenden Abschnitt beschrieben.

  • Unterer Schwellenwert (LWM): Nicht mehr verwendet, nur relevant für ältere Versionen von SEP sesam.
  • Si3 Reparaturbereich: Ein Parameter, der von SEP Si3 Deduplication Store zur Verwaltung des Speicherplatzes für Si3-Dateien (DDLs) verwendet wird, die durch einen Garbage Collection Job identifiziert wurden und nicht mehr verwendet werden. Diese Dateien werden weiterhin im Reparaturbereich aufbewahrt, um eine eventuell nötige Reparatur des Si3 Datastores zu ermöglichen, falls es strukturelle Probleme gibt (die durch einen Dateisystemfehler oder einen Absturz eines Betriebssystems verursacht werden können). Die Dateien im Reparaturbereich werden automatisch nach der angegebenen Zeit (SEP sesam Standard: 4 Tage) oder bei Erreichen der angegebenen Grenze entfernt. Wenn dieser Wert auf 0 gesetzt ist, dann ist die Si3 Reparaturfunktionalität ausgeschaltet.

Bereinigung verwaister Sicherungssätze

Sie können verwaiste Sicherungssätze manuell aus den Datenspeichern entfernen, indem Sie die neue Option Aufräumen im Inhaltsbereich der Datenspeicher verwenden und so den Platz freigeben, der möglicherweise durch verwaiste Sicherungssätze belegt ist. Dies ist nützlich in Fällen, in denen ein Datenspeicher unzugänglich zu sein scheint, sein Speicherplatz belegt ist oder die SEP sesam Speicherplatzprüfung Nicht-sesam-Daten anzeigt.

Schritte

  1. Klicken Sie in der Auswahl -> Komponenten auf Datenspeicher, um im Inhaltsbereich die Tabelle aller Datenspeichers anzuzeigen.
  2. Klicken Sie im Menü des Inhaltsfensters auf Aufräumen und wählen Sie den Datenspeicher (und die entsprechende Laufwerksnummer), für den Sie Speicherplatz freigeben möchten, indem verwaiste Speichersätze entfernt werden.
    Klicken Sie auf Aufräumen.
    Data store clean up Beefalo de.jpg
  3. Sie können den Status der Aufräumaktion in den Datenspeichereigenschaften unter der Registerkarte Aktionen überprüfen.

Empfehlungen für die Berechnung von Datenspeichern

  • Die Volumenbestimmung und Platzbelegung im Datenspeicher wird auf Partitionsebene verwaltet. Es wird empfohlen, nur SEP sesam Daten auf dem jeweiligen Volume zu speichern.
  • Der Datenspeicher sollte mindestens das 3-fache der maximalen Vollsicherungs-Volumens der geplanten Sicherungen aufnehmen können, damit die Watermarks automatisch und dynamisch arbeiten können.
  • Es kann notwendig sein, den Datenspeicher auf mehr als das Dreifache der maximalen Größe zu vergrößern, wenn eine längere Vorhaltezeit vorgeschrieben ist oder sehr große Sicherungssätze gespeichert werden sollen. Dazu sollte genügend Platz zwischen Kapazität und HWM für zwei (2) Vollsicherungen bereitgestellt werden.
  • Ein virtuelles Laufwerk kann bis zu maximal 124 gleichzeitige Sicherungen (Kanäle) auf einen SEP sesam Datenspeicher (abhängig von der SEP sesam Version) verwalten. Erst wenn es notwendig wird, mehr als 124 Kanäle zu sichern (SEP sesam Server Premium Edition), sollte ein weiteres Laufwerk in den Datenspeicher aufgenommen werden.
  • Da eine Sicherung nicht aufgeteilt, sondern abgebrochen wird, wenn ein Datenspeicher voll ist, ist bei der Dimensionierung eines Datenspeichers die Größe des größten Sicherungsauftrags sorgfältig zu ermittelt. Nehmen wir das Beispiel eines Datenspeichers mit einer Kapazität von 6 TB, bei dem der größte Sicherungssatz 2 TB und die Summe der anderen Sicherungssätze etwa 1 TB beträgt. Dann kann bei einer EOL=3 des Medienpools selbst die 3-fache Datenspeichergröße zu wenig sein, um ein ordentliches Funktionieren der HWM zu gestatten. Bei einem solchen Verhältnis zwischen Datenspeichergröße und sehr großen Sicherungssätzen sollte der Datenspeicher noch größer ausgelegt werden, z.B. durch Summieren aller Sicherungssätze für 3 Tage und Hinzufügen von 15%.

Einschränkungen

  • Soll ein Medienpool auf mehr als einen Datenspeicher schreiben, dann müssen alle Datenspeicher an demselben Sesam Device Server (IP-Host) angeschlossen sein. Ein Betrieb eines Medienpools mit im Netzwerk verteilten Datenspeichern wird aktuell nicht unterstützt.
  • Bei Verwendung mehrerer Datenspeicher dürfen nur negative ODER positive Werte für Kapazität und HWM verwendet werden. Der gemischte Betrieb mit negativen und positiven Werten ist nicht vorgesehen.

Datenspeichereigenschaften

Ein Doppelklick auf den Datenspeicher zeigt alle seine Details an, z.B. den Namen des Datenspeichers, die Speichart, die Meldung über die letzte ausgeführte Aktion, die letzte durchgeführte Aktion, seine Kapazität, etc.

Mit den Schaltflächen in der unteren linken Ecke können Sie Laufwerk anlegen und löschen, neue Medienpools anlegen und einen Datenspeicher löschen.

Data store properties Beefalo de.jpg

  • Kapazität: Die Größe (in GiB) der Partition, die für Sicherungen zur Verfügung steht. Beispiele zur Berechnung einer Datenspeicherkapazität finden Sie unter Die Berechnung der Data Store Kapazität.
  • Oberer Schwellenwert (HWM): Der obere Wert (in GiB) für den belegten Speicherplatz. Bei Erreichen dieses Wertes wird für alle EOL-freien Sicherungssätze ein Bereinigungsprozess ausgelöst, der die Kapazität des Datenspeichers freigibt.
  • Füllstand: Die Größe (in GiB) des belegten Datenspeicherplatzes durch SEP sesam.
  • Belegt: Gesamter genutzter Speicherplatz (in GiB/TiB) auf der Partition (inkl. SEP sesam fremder Daten).
  • Total: Maximaler verfügbarer Speicherplatz (in GiB/TiB) auf der Partition, der vom Betriebssystem gemeldet wird.
  • Frei: Verfügbarer Speicherplatz (in GiB/TiB) für den SEP sesam.

You can modify existing drive options and set additional by double-clicking the drive. In the Drive Properties window, you can select another drive group, browse the path for the data store, set access mode, etc. The first drive on the list has an additional Account tab that allows you to specify the credentials (user name and password) required to access the configured drive path.
Drive properties Beefalo de.jpg

Reiter Sicherungssätze

Wenn Sie die Eigenschaften eines Datenspeichers geöffnet haben und auf den Reiter Sicherungssätze klicken, wird eine Liste aller Sicherungssätze mit ihren Details geöffnet. Sie können die EOL der einzelnen Sicherungssätze ändern, die EOL der Sicherungen anpassen und die einzelnen Sicherungssätze sperren oder entsperren.

Data store savesets Beefalo de.jpg

  • Sicherungssatz EOL: Die Spalte Sicherungssatz EOL ermöglicht es Ihnen, die EOL für jeden einzelnen Sicherungssatz zu ändern, der in dem jeweiligen Datenspeicher gespeichert ist. Sie können die Aufbewahrungszeit verlängern oder verkürzen. Wenn der angepasste Sicherungssatz Teil einer Sicherungskette ist, ist die gesamte Kette betroffen. Siehe EOL-bezogene Abhängigkeiten der Sicherungskette.
  • Sicherungs-EOL: Die Spalte Sicherungs-EOL ermöglicht es Ihnen, die EOL für alle Sicherungssätze derselben Sicherung anzupassen. Diese sicherungsbezogene EOL wird auf alle Sicherungssätze mit denselben Daten angewendet, einschließlich migrierter und replizierter Sicherungssätze.
    Beispielsweise führt die Anpassung der EOL eines migrierten Sicherungssatzes von 2.12.2017 auf 12.12.2018 zu einer Änderung der EOL für alle zugehörigen Sicherungsdaten, d.h. Originalsicherung, replizierte Sicherung sowie für alle Sicherungen in einer Sicherungskette, wenn ein Sicherungssatz mit angepasster EOL Teil davon ist.
  • SEP Tip.png Hinweis
    Standardmäßig löscht SEP sesam die ausgefallenen Backups nach 3 Tagen automatisch, um den Speicherplatz freizugeben. Wenn Sie solche Sicherungen über einen längeren Zeitraum aufbewahren möchten, können Sie die Sicherungs-EOL (Verfallsdatum) eines bestimmten Sicherungssatzes manuell verlängern. Weitere Informationen finden Sie unter Manuelle Verlängerung der EOL.
  • EOL-bezogene Abhängigkeiten der Sicherungskette: Sie können die Aufbewahrungsdauer für einen einzelnen Sicherungssatz oder für alle sicherungsbezogenen Sicherungssätze wie oben beschrieben verlängern oder verkürzen. Beachten Sie, dass eine Erhöhung der EOL eines DIFF- oder INCR-Sicherungssatzes zu einer Erhöhung der EOL aller abhängigen Sicherungen (FULL und andere DIFF und INCR) führt. Auf diese Weise ist die Sicherungskette jederzeit für die Rücksicherung verfügbar. Andererseits führt die Verringerung der EOL einer DIFF- oder INCR-Speicherung auf bereits vergangene Zeit zu einer Warnmeldung, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Entscheidung zu bestätigen, die gesamte Sicherungskette auf bereits vergangene Zeit zu setzen. Durch das Setzen der abgelaufenen EOL für DIFF oder INCR Sicherungssätze wird die gesamte Sicherungskette gelöscht und überschrieben.
Information sign.png Anmerkung
Ein Sicherungssatz kann gelöscht werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  1. Seine EOL ist abgelaufen.
  2. Typischerweise darf es keine weiteren Sicherungssätze geben, die von diesem Sicherungssatz abhängen. Sie können diese Bedingung außer Kraft setzen, indem Sie explizit zulassen, dass die EOL für die gesamte Sicherungskette auf abgelaufen gesetzt wird, wodurch die Sicherungsdaten aller zugehörigen Sicherungssätze gelöscht werden.

Reiter Medien

Der Reiter Medien gibt einen Übersicht über die konfigurierten Medienpools und Medien.

Data store media Beefalo de.jpg

Reiter Aktionen

Der Reiter Aktionen bietet einen Überblick über medienrelevante Ereignisse. Es zeigt den Medienstatus, die Aktionstyp, die Start-/Stoppzeit, die Dauer und die zugehörige Meldung an.

Data store actions Beefalo de.jpg

Si3 Status und HPE Catalyst Speicher Status Reiter

The Si3 State tab is shown for Si3 data stores and HPE Catalyst Store State is shown for HPE Catalyst stores. They provide an overview of the Si3 deduplication and HPE Catalyst store status. The tabs display the last deduplication message, the status of active tasks, encryption status, number of stored objects, data size before/after deduplication, dedup ratio, saved storage space, etc. You can also review the Si3 deduplication or HPE Catalyst store status in the media actions properties.

Data store state Beefalo de.jpg

Siehe auch

Konfigurieren eines DatenspeichersKonfiguration eines Si3 Deduplication StoreNetApp Snap StoreHPE StoreOnce


Copyright © SEP AG 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.