Hyper-V Sicherung 4.4

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Hyper-V Backup 4.4 and the translation is 92% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Icon archived docs.png Dies ist nicht die neueste Version der SEP sesam Dokumentation und bietet daher keine Informationen über die in der neuesten Version eingeführten Funktionen. Weitere Informationen zu SEP sesam Releases finden Sie unter SEP sesam Release Versionen. Die neueste Dokumentation finden Sie in der aktuellen Hyper-V Dokumentation.


Überblick

SEP sesam bietet effiziente Datensicherung für Microsoft Hyper-V-Umgebungen. Er erlaubt die Sicherung mehrerer VMs, die auf einem Hyper-V Single Server laufen, in einem einzigen Backupauftrag. Die VMs in einem Hyper-V Cluster lassen sich schützen durch granulare Sicherungen jeder einzelnen VM (empfohlen) oder durch sichern mehrerer VMs eines Cluster Knotens auf einmal mit einem einzigen Sicherungsauftrag (nur für statische VMs empfohlen).
SEP Sesam ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Rücksicherung ihrer Hyper-V Daten direkt vom Speichermedium. Eine Vielzahl verschiedener Speichergeräte werden unterstützt, so dass eine Sicherung von Hyper-V Systemen auf jeden von virtuellen Maschinen unterstützten Speicher möglich ist. Durch Nutzung der integrierten Si3 Zieldeduplizierung für die Hyper-V Sicherungen profitiert man vom reduzierten Speicherplatzbedarf und der verbesserten Leistungsfähigkeit des Speichers.

Wichtige Funktionen

Unterstützte Systeme

  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2

Sicherungsmöglichkeiten

  • Die Version 4.4.3 ermöglicht den Backup Level COPY, FULL und INCR für Hyper-V Backup. Bitte beachten Sie, dass bei inkrementellen Sicherungen ein Snapshot im Hyper-V Manager verwaltet wird. Löschen Sie den Snapshot nicht, da er für die FULL/INCR Sicherungskette benötigt wird. Das manuelle Löschen eines Snapshots bricht die Sicherungskette und löst so beim nächsten Mal eine FULL Sicherung aus.
  • Die Version 4.4.2 erlaubt nur den Backup Level COPY. Alle im Sicherungsauftrag definierten Daten werden gesichert, unabhängig davon wann die letzte Änderung erfolgte.

Daher wird für Hyper-V Sicherungen die Nutzung der Si3 Zieldeduplizierung empfohlen.

Sicherung

  • SEP Sesam unterstützt die Sicherung von Hyper-V Single Server und Hyper-V Cluster mit Cluster Shared Volume (CSV) oder Server Message Block (SMB 3.0).
  • Sicherung einzelner VMs wird auf Hyper-V Single Server als auch auf Hyper-V Cluster (via Hyper-V Resource) unterstützt.
  • Zum Sichern mehrerer VMs in einem Hyper-V Cluster stehen zwei Methoden zur Verfügung:
    • Sicherung einzelner VMs, die in eine Auftragsgruppe zusammengefasst werden können, welche über die Hyper-V Resource auf mehreren Hosts ablaufen können (empfohlene Methode),
    • Sicherung mehrerer 'VMs auf einem Cluster Knoten in einem einzigen Auftrag (nur im Falle statischer VMs zu empfehlen)
    • Zum Sichern mehrerer VMs auf einem Hyper-V Single Server gibt es drei Methoden:
    • eine Sicherung vom Typ all für alle VMs
    • Sicherung mehrerer VMs in einem Auftrag,
    • Zusammenfassen der Aufträge mehrerer VMs in einer Auftragsgruppe.

Rücksicherung

  • Nur eine VM kann zu einem Zeitpunkt zurückgesichert werden.
  • Durch Nutzen von Relokation kann die VM an ihren ursprünglichen oder an einen anderen Ort (incl. CSV und SMB 3.0) unter dem gleichen oder einen andern Namen zurückgespielt werden.
  • Eine VM kann auf den gleichen oder einen anderen Hyper-V Server oder auf den gleichen oder einen anderen Hyper-V Cluster zurückgespielt werden.
  • Statt Zurückspielen und Importieren einer VM in den Hyper-V Manager ist eine einfache Pfad-Rücksicherung der ausgewählten Hyper-V Daten direkt in ein Verzeichnis eines beliebigen Systems möglich.

Details findet man bei Hyper-V Rücksicherung.

Voraussetzungen

  • Hyper-V Version 3. Die unterstützten Hyper-V Versionen entnehmen sie der Supportmatrix.
  • SEP Sesam Version 4.4.2 oder 4.4.3, oder SEP sesam Server Version, wenn Sie Build installieren 4.4.3 Tigon V2 (4.4.3.48) auf Windows.
  • Information sign.png Note
    Due to the missing hyperv_import.dll in SEP sesam Windows Client package 4.4.3.48, Hyper-V restore – import fails if only the SEP sesam Windows Client package is installed on the Hyper-V standalone server or on Hyper-V cluster nodes. In this case, uninstall the SEP sesam Client package and install the SEP sesam Server package (includes the Client and GUI components) on your Hyper-V standalone server and, if clustered, on Hyper-V cluster nodes. For details, see Microsoft Windows installation.
  • Check Hardware requirements for SEP sesam Server or RDS.
  • Working name resolution for Hyper-V nodes and the Hyper-V resource (for Hyper-V cluster).
  • Eine funktionierende Namensauflösung für die Hyper-V Knoten und Hyper-V Resourcen (für Hyper-V Cluster)
  • Auf jedem Hyper-V Knoten im Cluster muss der SEP sesam Dienst mit einem Active Directory (AD) Benutzerkonto laufen der die Domain Administrator Rolle für den Hyper-V Cluster besitzt.
Information sign.png Note
When backing up via hypervisor and using external disk, SEP sesam cannot back up the data on the independent or RDM disks, because hypervisors are not able to back up such devices. The data of such disks is silently skipped from backup, hence the backup saveset contains no data for the independent or RDM disks, while the backup succeeds and no warning about the missing data is issued. If a restore of a VM with independent/RDM disk is performed to the original VM by using the option overwrite, the independent/RDM disk is re-created and all existing data on the restore target is lost.

To back up VMs that contain independent disks or RDMs, you have to install the SEP sesam Client in the virtual machine and perform an additional file- or application backup to back up this data.

Konfiguration eines Hyper-V Single Server oder Cluster als SEP Sesam Client

Um ihre virtuellen Hyper-V Maschinen zu schützen, müssen Sie den Hyper-V Server (bei einem Hyper-V Standalone Server) oder die Hyper-V Resource (nicht die physikalischen Hyper-V Knoten) als SEP Sesam Client konfigurieren.

  1. Wählen sie ihren Ort in Auswahl -> Komponenten -> Topology und klicken sie den Neuer Client Knopf. Die Neuer Client Dialogbox öffnet sich.
  2. In der Neuer Client Dialogbox konfigurieren sie die folgenden Optionen:
    • Eingabe des Client Namen.
    • Wählen sie Windows aus der Auswahlliste Plattform und die zutreffende Windows Version unter Betriebssystem.
    • Wählen sie den Access mode für die SEP sesam Server-Client Kommunikation (der Default ist CTRL).
    • Aus der VM server type Auswahlliste wählen sie Hyper-V-Server (für Hyper-V Standalone Server) oder Hyper-V-Cluster (für Hyper-V Cluster).
  3. Hyper-V client de.png


  4. OK klicken um den neuen Client hinzu zufügen.

Automatische Installation des SEP Sesam Clients auf allen Hyper-V Cluster Knoten (nur auf Windows)

Eine automatische Installation des SEP Sesam Clients auf allen Hyper-V Cluster Knoten ist nur für den SEP Sesam Server auf Windows verfügbar. Wenn Sie einen SEP Sesam Server auf Linux verwenden, müssen Sie die SEP Sesam Clients auf den Hyper-V Knoten manuell installieren.

Information sign.png Note
If you are installing build 4.4.3 Tigon V2

(4.4.3.48) on Windows cluster nodes, you should currently not use SEP sesam Windows Client package 4.4.3.48 due to a known issue with missing hyperv_import.dll. Consequently, Hyper-V restore – import fails if only the SEP sesam Windows Client package is installed on the Hyper-V standalone server or on Hyper-V cluster nodes. In this case, uninstall the SEP sesam Client package and install the SEP sesam Server package (includes the Client and GUI components) on your Hyper-V cluster nodes. For details, see Microsoft Windows installation.

  1. Kopieren sie das Client Installationspaket sesam-cli-4.4.2.XX-windows.x64.exe in das Verzeichnis <SEPsesam>\var\work\packages auf dem SEP sesam Server.
  2. Öffnen sie die Windows Suchfunktion (im Start Menü) ihres Windows SEP sesam Server und geben sie cmd ein. Rechts-Klicken sie auf cmd und wählen sie Run as administrator aus, um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  3. Installieren sie den SEP sesam Clienten auf den Hyper-V Cores mit dem folgenden Kommando. Beachten sie, dass das eingefügte [domain\]user ein Domain Administrator mit Zugriff auf alle Hyper-V Nodes sein muss.
  4. sm_config_client -I cli -c <clientname> -u <[domain\]user> -p <password>
    

Beispiel

cd "C:\Program Files\SEPsesam\bin\sesam"
sm_config_client -I cli -c HyperVresource -u SEP\mm -p supersecret

Der SEP Sesam Client wird auf jedem Hyper-V Core installiert. Falls der Hyper-V Cluster aus 4 Hyper-V Cores besteht, muss der SEP Sesam Client auf allen 4 Hyper-V Cores installiert werden. Die Hyper-V Knoten werden dann an der selben Stelle wie die Hyper-V Resourcen als zusätzliche SEP Sesam Clients im Status für Sicherungen gesperrt (nicht lizenzpflichtig) hinzugefügt. Diese Clients dürfen nicht gelöscht werden.

Sichern eines Hyper-V Single Server

Anlegen eines neuen Sicherungsauftrags für den Hyper-V Client mit den virtuellen Maschinen. Wenn sie einen Hyper-V Server sichern, haben sie die Möglichkeit eine einzelne VM anzugeben oder mehrere VMs in einem einzigen Auftrag zu sichern.

  1. In Auswahl -> Aufträge -> Nach Clients wählen sie Hyper-V Client und klicken Neuer Sicherungsauftrag. Die Neuer Sicherungsauftrag Dialogbox öffnet sich.
  2. Geben sie die Quelle an. Wenn sie einzelne VMs angeben möchten, dann können sie sich die VMs, die Verzeichnisse und Dateien, die sie in die Sicherung aufnehmen möchten, im Client Browser anzeigen lassen oder die Namen gefolgt von einem Komma (VM_1,VM_2,VM_3) eingeben. Falls sie den gesamten Hyper-V Server mit allen VMs sichern möchten, geben sie als Quelle einfach all ein oder klicken auf die Checkbox vor dem Hyper-V Servernamen im Client Browser.
  3. Information sign.png Anmerkung

    Wenn Sie einen Hyper-V Server mit der Quelle all sichern, werden die Host Komponenten, die für die Rücksicherung des Hyper-V Servers benötigt werden, ebenfalls mitgesichert. Falls Sie jedoch nur individuelle VMs sichern möchten, sollten Sie auf jeden Fall die Host Komponenten noch zusätzlich sichern, da diese die Konfigurationseinstellungen der Applikationen des virtuellen Servers beinhalten.

  4. Optional können Sie diejenigen VM-Namen oder -muster in der Exclude-Liste angeben, welche Sie nicht gesichert haben möchten. Wenn Sie einen Kommentar hinzufügen möchten, einfach im Comment-Feld eintragen.
    Falls Sie andere Optionen angeben möchten (z.B. pre/post Sicherungs- und Rücksicherungskommandos setzen, Verschlüsselung oder Datenkomprimierung aktivieren, Aufträge in einer Auftragsgruppe zusammenfassen, einen Auftrag einem Zeitplan zuweisen), dann klicken Sie den entsprechenden Reiter im New backup task-Fenster.
    OK klicken um den Auftrag anzulegen.
    Hyper-V bck task de.png
  5. Falls Sie den neuangelegten Auftrag sofort starten möchten, machen Sie einen Rechtsklick auf den Auftrag und wählen Sofortstart. Wenn Sie den Auftrag einem Zeitplan hinzufügen möchten, klicken Sie Neuer Zeitplan unter Auswahl -> Zeitplanung -> Zeitpläne.
  6. Hyper-V schedule de.png


SEP Tip.png Hinweis
Man kann einen Auftrag zu einem existierenden Zeitplan hinzufügen, indem man auf den Auftrag doppelklickt, den Reiter Zeitplan auswählt und ihn zu einem oder mehreren Zeitplänen hinzufügt.

Wenn man einen Zeitplan angelegt hat, muss man dafür auch einen Sicherungstermin anlegen. Über Auswahl -> Zeitplanung -> Neuer Sicherungstermin, auf den Reiter Parameter klicken und den Backup Level auswählen.

  • Die Version 4.4.3 ermöglicht den Backup Level COPY, FULL und INCR für Hyper-V Backup. Bitte beachten Sie, dass bei inkrementellen Sicherungen ein Snapshot im Hyper-V Manager verwaltet wird. Löschen Sie den Snapshot nicht, da er für die FULL/INCR Sicherungskette benötigt wird. Das manuelle Löschen eines Snapshots bricht die Sicherungskette und löst so beim nächsten Mal eine FULL Sicherung aus.
  • Die Version 4.4.2 erlaubt nur den Backup Level COPY.

Mehr Informationen über Zeitpläne und zugehörigen Terminen finden Sie unter Zeitpläne 4.4.

Sicherung eines Hyper-V Cluster (CSV / SMB3)

Der Vorgang zum Sichern von Hyper-V Cluster unterscheidet sich etwas vom Hyper-V Server Backup. Man kann auf dem Cluster keine einzelne Sicherung mit mehrerer virtuellen Maschinen durchführen. Allerdings kann man ein granulares Backup einzelner VMs (empfohlen) oder eine Sicherung mehrerer VMs auf einem Cluster Knoten in einem Auftrag (indem man mehrere VMs auswählt oder mit dem Backuptyp all, nur im Falle statischer VMs empfohlen) durchführen.

Voraussetzungen

  • Bevor man einen Sicherungsauftrag anlegt, muss man sicher stellen, dass die Knoten des ausgwählten Hyper-V Clusters als Klienten der SEP sesam Umgebung hinzugefügt wurden. Für Details zum Vorgehen Automatisches Installieren von SEP sesam Klienten auf allen Hyper-V Cluster Knoten.
  • Abhängig von ihrer Backupstrategie müssen sie einen separaten Sicherungsauftrag entweder für jeden Knoten in einem Hyper-V Cluster oder für jede VM, die sich auf dem Knoten befindet.
SEP Tip.png Hinweis
Man kann einzelne Sicherungsaufträge in einer Auftragsgruppe zusammenfassen und die Sicherung aller Aufträge dieser Gruppe mit einem einzigen Termin anstarten. Die Aufträge werden gemäß der verfügbaren Anzahl an Kanälen ausgeführt. Die übrigen Aufträge werden in die Ausführungswarteschlange gestellt und nach und nach abgearbeitet. Weitere Einzelheiten findet man unter Hinzufügen eines Auftrags zu einer Auftragsgruppe.

Bitte beachten Sie, dass eine Auftragsgruppe immer mit einem Zeitplan verknüpft und ein entsprechender Sicherungstermin zugeordnet sein muss. Weitere Einzelheiten findet man unter Standard Backup Prozedur.

Sichern einer einzelnem VM in einem Hyper-V Cluster

  1. In Auswahl -> Aufträge -> Nach Klienten, wählen sie ein Hyper-V Cluster Ressource aus der Klientenliste und klicken sie Neuer Sicherungsauftrag. Es öffnet sich die Dialogbox Neuer Sicherungsauftrag.
  2. Geben sie den Auftragsnamen an. Vergeben sie einen sinnvollen und beschreibenden Namen (max. 15 Zeichen) z.B. bck_hyperclust_exchange um eine virtuelle Maschine mit Namen Exchange-S3T zu sichern.
  3. In der Dropdown-Liste Backuptyp wählen sie Hyper-V.
  4. Legen sie die Quelle fest. Suchen sie die VM, für die sie eine Sicherung anlegen möchten und wählen sie sie aus. Beachten sie, dass man nur eine VM je Sicherungsauftrag konfigurieren kann.
  5. Information sign.png Anmerkung

    Der Punkt Host Komponenten wird benötigt, um ihren Hyper-V Server zurückzuspielen. Wenn sie einzelne VMs sichern, ziehen sie in Erwägung einen eigenen Sicherungsauftrag für ihre Hyper-V Host Komponenten anzulegen, da dies die Konfigurationseinstellungen ihrer virtuellen Serveranwendung beinhaltet.

    Hyper-V cluster de.png


  6. Alternativ kann man einen Text im Kommentarfeld eingeben.
    Falls sie andere Optionen definieren möchten (wie z.B. pre/post Sicherungs- und Rücksicherungskommandos, Verschlüsselung oder Komprimierung anschalten, einzelne Aufträge in Gruppen zusammenfassen, einen Auftrag einem Zeitplan zuweisen), dann klicken sie dem zugehörigen Reiter in der Dialogbox Neuer Sicherungsauftrag.
    Klicken sie OK um den Auftrag anzulegen.
  7. Wiederholen sie den Vorgang bis sie für jede VM im Hyper-V Cluster einen eigenen Sicherungsauftrag angelegt haben.

Sichern mehrerer VMs auf dem selben Cluster Knoten

Information sign.png Anmerkung
  • Es ist möglich mehrere VMs eines Knotens auf einmal zu sichern, entweder durch Selektieren einzelner VMs als Quelle oder mit der Quelle all. Im zweiten Fall werden alle VMs auf einem Knoten per Default ausgewählt und gleichzeitig gesichert. Diese Methode hat ihre Vor- und Nachteile. Das Sichern mehrerer VMs auf einem Knoten auf einmal in einem Auftrag benötigt weniger Zeit und I/O um die Snapshots zu generieren, da dies nur ein einziges Mal für alle gruppierten VMs ausgeführt wird. Auf der anderen Seite ist diese Methode nicht für dynamische VMs geeignet, da es ernsthafte Schwierigkeiten in der Sicherung der VMs verursachen kann. Im Fall, wo VMs zwischen Knoten verschoben werden können, kann es passieren, dass nicht alle VMs gesichert wurden, da manche auf einen anderen oder neuen Hyper-V Knoten verschoben wurden. Dies würde die Sicherungskette unterbrechen und die Daten ihrer VMs ungesichert lassen. Aus diesem Grund sollte diese Methode nur im Falle von statischen VMs verwendet werden.
  • Falls sie irgendeine der VMs von der Sicherung ausschließen möchten, können sie diese in ihrem Directory Browser deselektieren oder eine der Optionen der Hyper-V Cluster Exclude nutzen.
  • Eine Hyper-V all Sicherung darf nur VMs enthalten, die sich entweder auf CSV oder auf SMB3 befinden. Die Kombination dieser beiden ist nicht unterstützt.
  1. In Auswahl -> Aufträge -> Nach Klienten, wählen sie einen Hyper-V Cluster Knoten (nicht Hyper-V Resource) und klicken sie Neuer Sicherungsauftrag. Es öffnet sich die Dialogbox Neuer Sicherungsauftrag.
  2. Legen sie die Quelle fest.
    • Wenn sie bestimmte VMs sichern möchten, können sie entweder nach den VMs suchen, die sie in die Sicherung aufnehmen möchten oder ihre Namen durch Komma getrennt eingeben (VM_1,VM_2,VM_4).
    • Wenn sie alle VMs eines ausgewählten Knoten sichern möchten, geben sie all als Quelle ein.
    • Sie können ebenso all als Quelle angeben und die Excludeliste nutzen, um nach VMs zu suchen und eine oder mehrere VMs auf dem selben Cluster Knoten auszuwählen und von der Sicherung auszuschließen. Die ausgeschlossenen Knoten sind mit einem X gekennzeichnet. Weitere Informationen hierzu unter VM Exclude Schritte.
    Information sign.png Anmerkung

    Falls sie einen Hyper-V Knoten mit der Quelle all sichern, werden ebenso die Host Komponenten gesichert, welche zum Rücksichern ihres Hyper-V Servers nötig sind. Falls sie die Host Komponenten aus ihrer all Sicherung ausschließen, sollten sie einen eigenen Sicherungsauftrag dafür anlegen, da die Host Komponenten die Konfigurationseinstellungen ihrer virtuellen Server Applikation beinhalten.

    Cluster node de.png


  3. Unter Hyper-V Cluster Exclude wählen sie eine der folgenden Optionen:
    • none: verhindert, dass irgendeine VM auf dem Knoten von der Sicherung ausgeschlossen wird.
    • local VMs: Falls sie die lokalen VMs ausschließen, werden nur die hochverfügbaren VMs auf dem Knoten gesichert.
    • clustered VMs: Falls sie die hochverfügbaren VMs ausschließen, werden nur die lokalen VMs gesichert.
  4. Falls sie einen Kommentar anfügen wollen, geben sie diesen im Kommentarfeld ein.
    Falls sie andere Optionen definieren möchten (wie z.B. pre/post Sicherungs- und Rücksicherungskommandos, Verschlüsselung oder Komprimierung anschalten, einzelne Aufträge in Gruppen zusammenfassen, einen Auftrag einem Zeitplan zuweisen), dann klicken sie dem zugehörigen Reiter in der Dialogbox Neuer Sicherungsauftrag.
    Klicken sie OK um den Auftrag anzulegen.
  5. Wiederholen sie den Vorgang bis sie einen Auftrag für jeden Knoten in dem Hyper-V Cluster angelegt haben.

Hinzufügen eines Auftrags zu einer Auftragsgruppe

Sie können alle Aufträge für einen Knoten oder VM zu einer Auftragsgruppe zusammenfassen und all diese Aufträge in einem einzigen Termin starten.

  1. In Auswahl -> Aufträge -> Nach Gruppen klicken sie Neue Auftragsgruppe. Die Dialogbox Neue Auftragsgruppe.
  2. Geben sie den Gruppennamen ein. Unter Aufträge für die Gruppe wählen sie den Auftrag (aus der Liste aller verfügbaren Aufträge auf der linken Seite) und fügen sie diese zu ihre neuangelegten Gruppe hinzu.
  3. Hyper-V new task group.png


  4. Falls sie Sicherungen oder Aufträge sofort starten möchten, klicken sie mit der rechten Maustaste auf den Gruppennamen und wählen sie Sofortstart aus. Falls sie eine Gruppe in einen Zeitplan aufnehmen möchten, klicken sie Neuer Zeitplan unter Auswahl -> Zeitplanung -> Zeitpläne.
SEP Tip.png Hinweis
Falls sie bereits einen Zeitplan erstellt haben, können sie die Auftragsgruppe damit verknüpfen, indem sie den Reiter Zeitpläne in der Dialogbox Eigenschaften anklicken.

Wenn man einen Zeitplan angelegt hat, muss man dafür auch einen Sicherungstermin anlegen. Über Auswahl -> Zeitplanung -> Neuer Sicherungstermin, auf den Reiter Parameter klicken und den Backup Level auswählen.

  • Die Version 4.4.3 ermöglicht den Backup Level COPY, FULL und INCR für Hyper-V Backup. Bitte beachten Sie, dass bei inkrementellen Sicherungen ein Snapshot im Hyper-V Manager verwaltet wird. Löschen Sie den Snapshot nicht, da er für die FULL/INCR Sicherungskette benötigt wird. Das manuelle Löschen eines Snapshots bricht die Sicherungskette und löst so beim nächsten Mal eine FULL Sicherung aus.
  • Die Version 4.4.2 erlaubt nur den Backup Level COPY.

Mehr Informationen über Zeitpläne und zugehörigen Terminen finden Sie unter Zeitpläne 4.4.

Known issues

Hyper-V restore – import fails with SEP sesam Windows Client 4.4.3.48

Due to the missing hyperv_import.dll in SEP sesam Windows Client package 4.4.3.48, Hyper-V restore – import fails if only the SEP sesam Windows Client package is installed on the Hyper-V standalone server or on Hyper-V cluster nodes. In this case, uninstall the SEP sesam Client package and use the SEP sesam Server package to install the SEP sesam Client with the GUI on your Hyper-V standalone server and, if clustered, on Hyper-V cluster nodes. For details, see Microsoft Windows installation.

Backup of a Linux VM fails

When backing up a Linux VM without Guest Services support, backup job fails with error:

VSS_E_WRITERERROR_NONRETRYABLE

Backups of Linux systems with Guest Services support work normally.

Solution

If backing up Linux VM fails with VSS_E_WRITERERROR_NONRETRYABLE error, open the VM Settings -> Integration Services and disable the option Backup (volume shadow copy).
VM settings.png

Wie geht's weiter?

Rücksichern einer Hyper-V VM

Frühere Versionen

Hyper-V Sicherung (bis zur Version 4.4.1.x)