Benutzerangepasste GUI

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Customizing GUI and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3/4.4.3 Beefalo. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: Dokumentation Archiv.


Übersicht

Die SEP sesam GUI bietet die zentrale Administration, einfache Konfiguration und Verwaltung von SEP sesam und seiner Umgebung. Die GUI kann Ihren Bedürfnissen entsprechend angepasst werden - Sie können verschiedene GUI Layouts anlegen, die Standard datengröße ändern und die dargestellten Inhalte filtern.

Ab v. 4.4.3 Beefalo, um die Benutzerfreundlichkeit und das Layout zu verbessern, wurde die SEP sesam GUI neu gestaltet, ohne die Schnittstellenlogik wesentlich zu verändern. Die Aktualisierung der SEP sesam Dokumentation erfolgt schrittweise, so dass die Screenshots möglicherweise noch die GUI aus früheren Versionen zeigen.

Neuanordnung des GUI-Layouts

Die SEP sesam GUI kann nahezu unbegrenzt angepasst werden. Sie können das Layout des GUI-Fensters anpassen, indem Sie die einzelnen Bereiche des GUI-Hauptfensters, einschließlich der Symbolleisten, abdocken, neu positionieren und skalieren. Sie können ausgewählte Fenster einfach per Drag & Drop verschieben und ein eigenes GUI-Layout erstellen.

GUI layout de.png

Layouts verwalten

Sie können Layouts speichern und verwalten, indem Sie in der Menüleiste auf Fenster klicken und die Option Layouts verwalten wählen.

GUI window de.png

  1. Beim ersten Start der GUI ist die Docking-Funktionalität standardmäßig deaktiviert. Sie können es aktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Docking Modus im Fenster Layouts verwalten aktivieren. Ist die Option deaktiviert, werden alle Fensterpositionen fixiert.
  2. Öffnen und ordnen Sie alle Fenster und Einstellungen nach Ihren Wünschen. Wenn Sie zufrieden sind, geben Sie dem Layout einen Namen und speichern Sie es. Das mit einem blauen Pfeil gekennzeichnete Layout ist das aktuelle Layout. Durch Anklicken von Als Standard setzen wird das ausgewählte Layout zum Standardlayout und wird beim nächsten Start der GUI automatisch für den aktuellen Benutzer geladen.
    Layouts manage layouts de.png

Anzeige der Datengröße ändern

Ab SEP sesam v. 4.4.3 Tigon können Sie die Voreinstellung für die Datengrößeneinheiten ändern. Die Datengröße kann entweder mit Dezimalpräfix (KB, MB, GB, TB) oder Binärpräfix (KiB, MiB, GiB, TiB) angegeben werden.

Einstellen der Voreineinstellung für Datengrößeneinheiten

Mit SEP sesam können Sie wählen, wie Ihre Datengröße angezeigt werden soll (z.B. in TiB oder TB). In früheren SEP sesam Versionen wurde die Datengröße immer in Dezimaleinheiten angezeigt.

  1. Öffnen Sie die GUI und wählen Sie in der Menüleiste Konfiguration und dann Vorbelegungen.
  2. Klicken Sie auf den Reiter Datenformate und wählen Sie aus der Dropdown-Liste Standard Dateneinheit Dezimalpräfix oder Binärpräfix.
  3. Changing data size defaults de.jpg

Einstellen einer anderen Datengrößeneinheit für einzelne Tabellen

Es ist möglich, die Datengrößeneinheiten für jede einzelne Tabelle zu ändern, z.B. in der Ansicht Sicherungen, Rücksicherungen, Abgeschlossene Sicherungen, etc. Diese Einstellung gilt nur für die angezeigte Datengröße in der einzelnen Tabelle und wird beim Schließen der GUI auf die Standarddatengröße zurückgesetzt.

  1. Öffnen Sie die gewünschte Ansicht, z.B. Auswahl -> Job Status -> Sicherungen, wählen Sie die Spaltenüberschrift Datengrösse und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
  2. Wählen Sie aus dem Menü Einheit die bevorzugte Anzeige der Einheit Dezimal oder Binär.
  3. Change data size de.jpg


Filterung der dargestellten Inhalte

SEP sesam bietet eine Reihe von Filteroptionen, abhängig vom GUI-Kontext. Wenn verfügbar, finden Sie Filter oben rechts im GUI-Fenster. Es bietet verschiedene Optionen, die eingegrenzt werden können, wie z.B. Datumsbereich und Clients, Status, Typ, Auftragsname, etc.

Backups filter settings de.jpg

Je nach ausgewähltem GUI-Kontext stehen Ihnen folgende Filterkriterien zur Verfügung (Sie können nach einem oder mehreren Kriterien filtern):

Datumsbereich und Clients
Filtern Sie die angezeigten Clients nach dem angegebenen Zeitbereich oder nach dem Namen des Clients.
Status
Anzeigen oder Verstecken von bestimmten Status (in Arbeit, restaurierbar, etc.).
Typ
Anzeigen oder Verstecken von verschriedenen Termin Typen oder ihrer Eigenschaften. Die verfügbaren Optionen hängen vom Termintyp(Tageswechsel(NEWDAY), Sicherung, Migration) ab, z.B. können Sie in der Tabelle Sicherungen nach Termintyp und/oder Sicherungsmethode filtern.
Auftrag
Geben Sie einen Suchbergriff in das Eingabefeld ein. Sie können einen oder mehrere Aufträge auswählen, indem Sie STRG halten und auf die Namen klicken.
Filter Einstellungen
Aktivieren (Standard) oder Deaktieren des automatischen neu Zeichnens der Tabelle.
Medienpools
Filtern nach Poolname.
Lader
Filtern nach Gerät.
End of Lifetime
Filtern der Medien nach ihrer EOL. Dieser Filter ist standardmäßig deaktiviert.
Lesbarkeitstest
Filtern nach Lesbarkeitstest.

Siehe auch

SEP sesam GUI