5 0 0:Nutanix AHV Rücksicherung

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 5 0 0:Nutanix AHV Restore and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2022. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 5.0.0 Jaglion. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: Dokumentation Archiv.


Übersicht

Ab SEP sesam V. 5.0.0 Jaglion bietet SEP sesam effiziente Datensicherung für Nutanix Acropolis Hypervisor (AHV). Das Nutanix AHV Modul wird auf SEP sesam Linux Server und auf SEP sesam Windows Server unterstützt, wobei ein Linux Client als Datamover verwendet wird.

Die Rücksicherung von Nutanix VMs ist der normalen Dateisystemrücksicherung sehr ähnlich. Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihre virtuellen Nutanix-Maschinen (VMs) in SEP sesam rückzusichern: mit der GUI Rücksicherung oder über die Webschnittstelle Rücksicherungsassistenten. Obwohl die meisten Optionen in beiden Rücksicherungsoberflächen gleich sind, ist die Web-Oberfläche des Rücksicherungsassistenten intuitiver gestaltet und bietet zusätzliche erweiterte Optionen. Beachten Sie, dass die Planung der Rücksicherung nur im GUI-Modus unterstützt wird.

Sie können die Einzeldateirücksicherung (Single File Restore - SFR) auch über die SEP sesam GUI oder den Web Rücksicherungsassistenten durchführen. Die Rücksicherung einer einzelnen Datei wird nur im UI-Modus unterstützt, in dem alle Optionen verfügbar sind, d.h. in der GUI im UI-Modus Experte oder im Web Rücksicherungsassistenten in der erweiterten Ansicht. Details zum Umschalten des UI-Modus finden Sie unter Einstellen des UI-Modus in der GUI und Einstellen des UI-Modus im Rücksicherungsassistent.

Die Operationen und Optionen, die nach der Anmeldung verfügbar sind, können sich je nach Benutzertyp unterscheiden. Andere GUI- und Web-UI-Anzeigeeinschränkungen können von den benutzerdefinierten Rollen mit spezifischen Berechtigungen und dem UI Modus abhängen.
Für Details, siehe Über Authentifizierung und Autorisierung and Benutzerrollen und Berechtigungen.

Voraussetzungen

Um einen fehlerfreien Betrieb von SEP sesam zu gewährleisten und die Leistung zu verbessern, müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Überprüfen Sie die Nutanix AHV Support Matrix für die unterstützten Nutanix AHV Versionen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Nutanix AHV-Umgebung richtig konfiguriert ist, wie in Nutanix AHV Sicherung beschrieben.
  • Einzeldateirücksicherung (SFR) von Sicherungen von Virtualisierungsplattformen erfordert die Installation des guestfs-tools Pakets auf Linux, um auf das VM Disk Image unter Linux zuzugreifen und einen Mount einzurichten. Wenn das Paket nicht auf Ihrem SEP sesam Server oder Linux RDS installiert ist, ist es nicht möglich, einen Mount der VMDK zu erstellen und SFR durchzuführen. Siehe Installation von guestfs-tools unter Linux.
  • Stellen Sie sicher, dass auf dem Zielsystem, auf dem Sie Ihre Daten rücksichern, ausreichend Platz vorhanden ist.

Rücksichern einer virtuellen Nutanix AHV-Maschine

Je nach verwendeter Schnittstelle befolgen Sie das entsprechende Verfahren zur Rücksicherung einer Nutanix VM:

Normalerweise sichern Sie eine VM an ihrem ursprünglichen Speicherort zurück (Rücksicherung der ursprünglichen VM), wenn die ursprüngliche VM unbrauchbar ist. Durch die Rücksicherung einer vollständigen VM-Sicherung erstellen Sie eine neue VM mit demselben Inhalt und derselben Konfiguration wie bei der Erstellung der Sicherung. Sie können Ihre VM auch unter einem neuen Namen oder an einem anderen Speicherort rücksichern.

VM Rücksicherung über GUI

Erstellen Sie einen neuen Rücksicherungsauftrag für die VM, die Sie rücksichern möchten.

  1. Wählen Sie in der SEP sesam GUI Menüleiste Aktivitäten -> Rücksicherung. Das Fenster Neuer Rücksicherungsauftrag wird geöffnet.
  2. Wählen Sie aus, was Sie rücksichern möchten. Sie können in den Sicherungssätzen nach Auftragsnamen oder nach Dateiname oder Pfad suchen.
    • Wenn Sie nach Auftragsname suchen, benutzen Sie die Auswahlliste der verfügbaren Aufträge und selektieren Sie denjenigen, den Sie rücksichern möchten. Diese Option ist als Standard vorgewählt.
    • Wenn Sie nach Dateinamen/Pfad suchen, wählen Sie die Option Datei- oder Pfadnamen in einem Sicherungssatz und geben Sie ihren Suchausdruck im Suchmusterfeld ein.
  3. Unter den Gesichert im Zeitraum Auswahllisten müssen die Zeiträume spezifiziert werden, für welche die Suche erfolgen soll. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Die Suchergebnisse werden angezeigt. Wählen Sie aus der Liste der Sicherungssätze, die Ihrer Suchanfrage entsprechen, den Auftrag aus, den Sie rücksichern möchten. Die Rücksicherungstypen komplette Rücksicherung des ausgewählten Auftrags und Generationsrücksicherung sind standardmäßig ausgewählt und können nicht abgewählt werden. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Nutanix restore select task Jaglion de.jpg

  6. Überprüfen Sie im Dialogfeld Zieleinstellungen die Konfiguration Ihres Rücksicherungsauftrags und legen Sie bei Bedarf zusätzliche Optionen fest.
  7. Der Name des Rücksicherungsauftrags wird automatisch im Feld Rücksicherungsauftrag generiert.

    Zieldaten
    Sie können die Nutanix AHV VM auf die Original-VM rücksichern (wenn der Zielknoten derselbe Server ist, von dem die Daten gesichert wurden, d.h. Quell- und Zielserver sind identisch) oder unter einem neuen VM-Namen.
    Wenn Sie die VM unter einem anderen Namen rücksichern möchten, wählen Sie die Option Rücksicherung mit neuem VM-Namen und geben Sie einen neuen VM-Namen ein oder verwenden Sie die Schaltfläche Browser, um einen neuen Zielspeicherort auszuwählen. Wählen Sie dann Neue Version anlegen unter den VM-Rücksicherungsoptionen.
    Zielknoten
    Hier wird der Zielserver angezeigt, auf dem die Daten rückgesichert werden sollen. Wenn Sie auf Ändern der VM-Zielauswahl klicken, können Sie einen Auftrag auf einem anderen Ziel (Speicherort) rücksichern, indem Sie den entsprechenden Zielknoten und den Datenspeicher aus den Auswahllisten auswählen. Im Falle von Nutanix ist der Datenspeicher ein Nutanix Storage Container. Wenn kein Zielpfad definiert ist, wird die VM am Standardspeicherort (dem ursprünglichen Speicherort) rückgesichert.
    VM-Rücksicherungsoptionen
    Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus der Auswahlliste aus:
    • Existierende Elemente nicht überschreiben (voreingestellt): Die VM wird nicht rückgesichert, wenn bereits eine VM mit dem gleichen Namen auf dem Zielserver existiert. In diesem Fall wird der folgende Fehler angezeigt: Fehler: Rücksicherung fehlgeschlagen. Eine virtuelle Maschine mit dem gleichen Namen existiert bereits.
    • Existierende Elemente überschreiben: Wenn eine VM mit dem gleichen Namen auf dem Zielserver existiert, wird sie durch die rückgesicherte Version ersetzt, aber ihre MAC-Adresse bleibt gleich. Beachten Sie, dass bei zwei gleichnamigen VMs auf dem Zielserver die Rücksicherung fehlschlägt mit: Fehler: Rücksicherung fehlgeschlagen. Eine virtuelle Maschine mit dem gleichen Namen existiert bereits.
    • Neue Versionen anlegen: Dateien unter einem neuen Namen rücksichern.
    • Sie können auch auswählen, ob Ihre virtuelle Maschine nach der Rücksicherung automatisch gestartet werden soll, indem Sie Virtuelle Maschine nach der Rücksicherung starten/Virtuelle Maschine nach der Rücksicherung nicht starten (standardmäßig ausgewählt) wählen.
    Optionale Auswahl der Datenquelle
    • Bevorzugter Medienpool: Wenn die Daten migriert oder repliziert wurden und verschiedene Medienpools dafür verwendet wurden, kann der Quellmedienpool, aus dem rückgesichert werden soll, aus der Auswahlliste der verfügbaren Medienpools ausgewählt werden.
    • Genutzte Medien | Barcode: Wenn die Daten migriert wurden, wird die migrierte Kopie auf einem anderen Medium gespeichert. Hier können die Quellmedien aus der Auswahlliste der verfügbaren Medien ausgewählt werden.
    • Das Feld Laufwerk zeigt das Laufwerk mit den gesicherten Daten.
    • Das Feld Schnittstelle zeigt den Server mit dem angehängten Datenspeicher, der den gewählten Sicherungssatz enthält.
    Expertenoptionen
    Durch Klicken auf die Schaltfläche Expertenoptionen (nur im UI-Modus Experte verfügbar) können Sie zusätzliche Optionen für die Rücksicherung festlegen, wie z.B. die Änderung der Protokollstufe, die Definition des Pre/Post-Skripts für die Rücksicherung usw. Details finden Sie unter Übersicht über die Rücksicherung.

    Nutanix restore taget Jaglion de.jpg

  8. Im letzten Schritt der GUI Rücksicherung können Sie alle Einstellungen Ihrer Rücksicherungsaufträge überprüfen. Sie können die Einstellungen auch mit der Schaltfläche Ändere Auswahl bearbeiten. Wenn Sie ihre VM Rücksicherung sofort starten möchten, klicken Sie Starten. Falls Sie den Rücksicherungsauftrag speichern möchten, klicken Sie Sichern.
Information sign.png Anmerkung
Ein Rücksicherungsauftrag kann wie jeder andere Auftrag geplant werden. Wenn Sie einen Rücksicherungsauftrag zum Zeitplan hinzufügen möchten, schauen Sie nach unter: Rücksicherung planen.

VM Rücksicherung über den Web Rücksicherungsassistenten

Sie können den Web Rücksicherungsassistenten auf eine der folgenden Arten aufrufen:

  • über die GUI: durch Anklicken des Symbols Web Rücksicherungsassistent in der Toolbar oder über Aktivitäten -> Rücksicherungsassistent
  • über die SEP sesam Web UI: linkes Menü -> Rücksicherungsassistent
  • oder durch folgende Eingabe in die Browser-Adresszeile: http://[sesamserver]:11401/sep/ui/restore/.
Information sign.png Anmerkung
  • Wenn Sie nicht auf den Web Rücksicherungsassistenten zugreifen können, prüfen Sie, ob Sie die entsprechenden Berechtigungen für die Online-Rücksicherung erhalten haben.
  • Die Operationen und Optionen, die nach der Anmeldung verfügbar sind, können sich je nach Benutzertyp unterscheiden. Andere Einschränkungen der Web-UI-Anzeige können von den benutzerdefinierten Rollen mit spezifischen Berechtigungen und dem UI Modus abhängen.
    Für Details siehe Über Authentifizierung und Autorisierung und Benutzerrollen und Berechtigungen.
Schritte

Die folgenden Schritte werden im Basis UI-Modus durchgeführt. Sie decken die häufigsten Rücksicherungsfälle ab und sind die empfohlene Methode zur Durchführung einer Rücksicherung. Für erfahrenere Benutzer stehen einige zusätzliche Rücksicherungsoptionen im fortgeschrittenen Rücksicherungsmodus zur Verfügung. Einzelheiten finden Sie unter Rücksicherung von VMs im Fortgeschritten-UI-Modus.

  1. Öffnen Sie den Rücksicherungsassistenten in Ihrem Browser.
  2. Wählen Sie im Startfenster Nutanix-AHV und klicken Sie auf Weiter.
  3. Nutanix-RA VM start Jaglion de.jpg

  4. Wählen Sie im Fenster Virtuelle Maschine unter Auswahl des Servers den Nutanix Zielserver aus, auf dem die Daten rückgesichert werden sollen.
    Wählen Sie dann unter Auswahl der virtuellen Maschine die VM aus, die Sie rücksichern möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Nutanix-RA VM select Jaglion de.jpg

  6. Wählen Sie im Fenster Auftrag unter Auftragsauswahl Ihren Quell-Sicherungsauftrag.
    Wählen Sie dann unter Sicherungsauswahl die genaue Sicherungsversion aus, die Sie rücksichern möchten. Beachten Sie, dass Generationsrücksicherung standardmäßig ausgewählt ist. Sie können die Kalenderfunktion in der oberen rechten Ecke verwenden, um einen Datumsbereich für die Sicherungen festzulegen.
    Klicken Sie auf Weiter.
  7. Nutanix-RA VM task Jaglion de.jpg

  8. Wählen Sie im Fenster Ziel unter der Ziel-Auswahl Ihre Zielumgebung für die Rücksicherung aus. Sie können die Auswahlliste verwenden, um VMs nach ihrem Namen auszuwählen oder zu filtern.
  9. Legen Sie zusätzliche Rücksicherungsoptionen unter den Ausführungsoptionen fest:
    Vorhandene virtuelle Maschine nicht überschreiben: VM wird nur dann rückgesichert, wenn sie nicht bereits auf dem Zielsystem vorhanden ist.
    Vorhandene virtuelle Maschine mit neuem Namen anlegen: VM wird unter einem neuen Namen rückgesichert.
    Vorhandene virtuelle Maschine überschreiben: Falls eine VM bereits auf dem Zielserver existiert, wir sie durch die zurückgespielte Version ersetzt.
    Klicken Sie Weiter.
    Nutanix-RA VM target Jaglion de.jpg

  10. Ändern oder setzen Sie zusätzliche Rücksicherungsoptionen unter Virtualisierungs-Rücksicherungsoptionen:
  11. Datamover: Wählen Sie den Datamover.
    Wiederherstellungsoptionen: Geben Sie an, ob die VM nach der Rücksicherung gestartet werden soll oder nicht.
    Unter Zieloptionen der virtuellen Maschine wählen Sie Storage Container (Nutanix) aus der Auswahlliste.

    Klicken Sie Weiter.

    Nutanix-RA VM options Jaglion de.jpg

  12. Im letzten Schritt überprüfen Sie die Zusammenfassung Ihres Rücksicherungsauftrags (Rücksicherungtyp (basierend auf Auftragstyp), ausgewählte Sicherung, deren Datum und Details, Rücksicherungsoptionen usw.) und klicken Sie auf Rücksicherung starten.
  13. Nutanix-RA VM finish Jaglion de.jpg

Rücksicherung einzelner Dateien (SFR)

Je nach verwendeter Schnittstelle befolgen Sie das entsprechende Verfahren zur Rücksicherung einzelner Nutanix VM-Dateien:

Die Rücksicherung einer einzelnen Datei wird nur in dem UI-Modus unterstützt, in dem alle Optionen verfügbar sind, d.h. im Experte-Modus, wenn Sie eine einzelne Datei über die GUI rücksichern oder im Fortgeschritten-Modus, wenn Sie den Web Rücksicherungsassistenten verwenden. Details zum Umschalten des UI-Modus finden Sie unter Einstellen des UI-Modus in der GUI und Einstellen des UI-Modus im Web Rücksicherungsassistenten.

Einzeldateirücksicherung (SFR) von Sicherungen von Virtualisierungsplattformen erfordert die Installation des guestfs-tools Pakets auf Linux, um auf das VM Disk Image unter Linux zuzugreifen und einen Mount einzurichten. Wenn das Paket nicht auf Ihrem SEP sesam Server oder Linux RDS installiert ist, ist es nicht möglich, einen Mount der VMDK zu erstellen und SFR durchzuführen. Siehe Installation von guestfs-tools unter Linux.

GUI-Einzeldateirücksicherung (SFR)

Nachdem Sie den UI-Modus auf Experte eingestellt haben, erstellen Sie einen neuen Rücksicherungsauftrag für die einzelnen Elemente, die Sie rücksichern möchten.

  1. Wählen Sie in der SEP sesam GUI Menüleiste Aktivitäten -> Rücksicherung. Das Fenster Neuer Rücksicherungsauftrag wird geöffnet.
  2. Wählen Sie aus was Sie rücksichern möchten. Sie können in den Sicherungssätzen nach Auftragsnamen oder nach Dateiname oder Pfad suchen.
    • Wenn Sie nach Auftragsname suchen, benutzen Sie die Auswahlliste der verfügbaren Aufträge und selektieren Sie denjenigen, den Sie rücksichern möchten. Diese Option ist als Standard vorgewählt.
    • Wenn Sie nach Dateinamen/Pfad suchen, wählen Sie die Option Datei- oder Pfadnamen in einem Sicherungssatz und geben Sie ihren Suchausdruck im Suchmusterfeld ein.
  3. Unter den Gesichert im Zeitraum Auswahllisten müssen die Zeiträume spezifiziert werden, für welche die Suche erfolgen soll. Klicken Sie Weiter.
  4. Die Suchergebnisse werden angezeigt. Wählen Sie aus der Liste der zu Ihrer Abfrage passenden Sicherungssätze die Version aus, aus der Sie eine einzelne Datei rücksichern möchten. Aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Mount virtueller Disk(s).
    Information sign.png Anmerkung
    • Um auf das VM Disk Image unter Linux zugreifen und einen Mount hierfür erstellen zu können, muss das guestfs-tools Paket auf Ihrem SEP sesam Server oder Linux RDS installiert sein. Wenn das guestfs-tools Paket nicht auf Ihrem SEP sesam Server oder Linux RDS installiert ist, ist es nicht möglich, einen Mount für die VMDK zu erstellen und SFR durchzuführen. Siehe Installation von guestfs-tools unter Linux.
    • Der Mount ist nicht möglich, wenn die Sicherungssätze auf Bändern gespeichert sind oder wenn die Daten komprimiert oder verschlüsselt sind. Beachten Sie, dass einige andere XPRFS Einschränkungen gelten.
  5. Sie können auch einen RDS aus der Auswahlliste Mount auf RDS auswählen und erweiterte Mount-Optionen angeben.
    Nutanix restore mount Jaglion de.jpg

  6. Ein Mount wird ausgelöst und Ihr virtuelles Laufwerk wird in den Geräteserver eingebunden. Dies kann ein paar Sekunden dauern. Klicken Sie auf OK.
    Nutanix restore mount to device server Jaglion de.jpg
  7. Wählen Sie im Dialog Dateien finden die Dateien aus, die Sie rücksichern möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  8. Nutanix select files Jaglion de.jpg

  9. Wählen Sie im vierten Schritt des Rücksicherungsassistenten (Zieleinstellungen) ein neues Rücksicherungsziel aus, auf das Sie Ihre Dateien rücksichern möchten.
  10. Wählen Sie dann aus, ob Sie existierende Elemente überschreiben wollen oder nicht.
    Nutanix select target Jaglion de.jpg

  11. Im letzten Schritt der Rücksicherung können Sie alle Einstellungen Ihrer Rücksicherungsaufträge überprüfen. Wenn Sie ihre Rücksicherung sofort starten möchten, klicken Sie Starten. Falls Sie den Rücksicherungsauftrag speichern möchten, klicken Sie Speichern.
  12. Nutanix finish Jaglion de.jpg

  13. Klicken Sie auf OK, um einen Unmount für den Sicherungssatz durchzuführen und Ihre Rücksicherungssitzung zu schließen.

Einzeldateirücksicherung (SFR) über den Web-Rücksicherungsassistenten

Sie können den Web Rücksicherungsassistenten auf eine der folgenden Arten aufrufen:

  • über die GUI: durch Anklicken des Symbols Web Rücksicherungsassistent in der Toolbar oder über Aktivitäten -> Rücksicherungsassistent
  • über die SEP sesam Web UI: linkes Menü -> Rücksicherungsassistent
  • oder durch folgende Eingabe in die Browser-Adresszeile: http://[sesamserver]:11401/sep/ui/restore/.
Information sign.png Anmerkung
  • Wenn Sie nicht auf den Web Rücksicherungsassistenten zugreifen können, prüfen Sie, ob Sie die entsprechenden Berechtigungen für die Online-Rücksicherung erhalten haben.
  • Die Operationen und Optionen, die nach der Anmeldung verfügbar sind, können sich je nach Benutzertyp unterscheiden. Andere Einschränkungen der Web-UI-Anzeige können von den benutzerdefinierten Rollen mit spezifischen Berechtigungen und dem UI Modus abhängen.
    Für Details siehe Über Authentifizierung und Autorisierung und Benutzerrollen und Berechtigungen.

Sie können einzelne Dateien einer Nutanix VM in der Weboberfläche im Fortgeschritten UI-Modus rücksichern, wenn Sie über die entsprechenden Berechtigungen verfügen. Für weitere Details zum UI-Modus siehe Einstellen des UI-Modus im Rücksicherungsassistenten.

  1. Öffnen Sie den Rücksicherungsassistenten in Ihrem Browser.
  2. Wählen Sie im Fenster Start die Option Nutanix-AHV. Wählen Sie dann die Option Erweiterte Ansicht. Die Option VM- oder Einzeldatei- Rücksicherung ist standardmäßig ausgewählt. Klicken Sie auf Weiter.
    Nutanix-RA SFR start Jaglion de.jpg
  3. Wählen Sie im Fenster Virtuelle Maschine unter Auswahl des Servers den Nutanix Zielserver aus, auf dem die Daten rückgesichert werden sollen.
    Wählen Sie dann unter Auswahl der virtuellen Maschine die VM aus, die Sie rücksichern möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Nutanix-RA SFR VM Jaglion de.jpg

  5. Wählen Sie im Fenster Auftrag unter der Auftragsauswahl Ihren Sicherungsauftrag aus. Ein Sicherungsauftrag definiert die Quelldaten auf dem Client, die gesichert wurde.
  6. Wählen Sie dann unter Sicherungsauswahl die Sicherungsversion aus, die Sie rücksichern möchten. Sie können die Kalenderfunktion in der oberen rechten Ecke verwenden, um einen Datumsbereich für die angezeigten Sicherungen festzulegen. Wählen Sie die Option Einzeldateirücksicherung (in der unteren rechten Ecke) und klicken Sie auf Weiter.

    Nutanix-RA SFR task Jaglion de.jpg

  7. Wählen Sie im Fenster Dateien einen RDS aus, auf dem Sie einen Mount der Sicherung erstellen wollen. Sie können auch einen alternativen Mount-Pfad und/oder erweiterte Mount-Optionen angeben. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Sicherung in das Dateisystem einbinden (Mount). Es erscheint ein neues Fenster, das den Fortschritt des Einhängevorgangs anzeigt.
  8. Information sign.png Anmerkung
    • Um auf das VM Disk Image unter Linux zugreifen und einen Mount hierfür erstellen zu können, muss das guestfs-tools Paket auf Ihrem SEP sesam Server oder Linux RDS installiert sein. Wenn das guestfs-tools Paket nicht auf Ihrem SEP sesam Server oder Linux RDS installiert ist, ist es nicht möglich, einen Mount für die VMDK zu erstellen und SFR durchzuführen. Siehe Installation von guestfs-tools unter Linux.
    • Der Mount ist nicht möglich, wenn die Sicherungssätze auf Bändern gespeichert sind oder wenn die Daten komprimiert oder verschlüsselt sind. Beachten Sie, dass einige andere XPRFS Einschränkungen gelten.

    Nutanix-RA SFR mount Jaglion de.jpg

  9. Sobald ein virtuelles Laufwerk als Mount an den Device Server angehängt ist, wählen Sie die Dateien aus, die Sie rücksichern möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  10. Nutanix-RA SFR files Jaglion de.jpg

  11. Wählen Sie im Fenster Ziel unter Zielauswahl Ihre Zielumgebung für die Rücksicherung aus. Sie können die Auswahlliste verwenden, um VMs nach Namen auszuwählen oder zu filtern. Sie können auch einen benutzerdefinierten Zielpfad durch Klick auf Durchsuchen auswählen.
  12. Unter den Ausführungsoptionen können Sie zusätzliche Rücksicherungsoptionen einstellen:
    Existierende Elemente nicht überschreiben: Dateien werden nur zurückgesichert, wenn diese im Zielsystem noch nicht vorhanden sind.
    Neue Versionen anlegen: Dateien unter einem neuen Namen rücksichern.
    Existierende Elemente überschreiben: Wenn Daten auf dem Zielserver existieren, werden sie durch die zurückgesicherte Version überschrieben.
    Entscheiden Sie dann, wie Sie Ihre Daten rücksichern wollen (Beibehaltung der ursprünglichen Baumstruktur oder flach):
    Ursprüngliche Baumstruktur erhalten: Bei der Rücksicherung am ursprünglichen Ort ist die Option Ursprüngliche Baumstruktur erhalten standardmäßig ausgewählt. Die Verzeichnisstruktur der rückgesicherten Dateien ist die gleiche wie die ursprüngliche Verzeichnisstruktur der gesicherten Daten.
    Rücksichern aller Elemente flach im ausgewählten Zielpfad: Die Dateien werden flach rückgesichert, ohne die Verzeichnisstruktur neu zu erstellen.
    Sie können auch auswählen, ob während der Rücksicherung die ACL-Einstellungen ignoriert werden sollen.
    Klicken Sie Weiter.
    Nutanix-RA SFR target Jaglion de.jpg

  13. Im Fenster Optionen können Sie zusätzliche erweiterte Optionen angeben, wie z.B. die Auswahl einer Datenquelle (Medienpool, Laufwerk usw.), das Setzen von Einschluss- und Ausschlussfiltern usw. Einzelheiten zu den verfügbaren Optionen finden Sie unter Online-Rücksicherung im Fortgeschritten-UI-Modus.
  14. Klicken Sie Weiter.

    Nutanix-RA SFR options Jaglion de.jpg

  15. Im letzten Schritt überprüfen Sie die Zusammenfassung Ihres Rücksicherungsauftrags (Rücksicherungtyp (basierend auf Auftragstyp), ausgewählte Sicherung, deren Datum und Details, Rücksicherungsoptionen usw.) und klicken Sie auf Rücksicherung starten.
  16. Nutanix-RA SFR VM finish Jaglion de.jpg

Monitoring (Überwachung) Rücksicherung

Sie können den Fortschritt der Rücksicherung über die Web UI (Überwachung -> Rücksicherungen) überwachen oder den Status in der GUI (Auswahl -> Job Status -> Rücksicherungen) einsehen. Die Rücksicherungsübersicht bietet detaillierte Informationen über den letzten Lauf von Rücksicherungsaufträgen, einschließlich Auftragsname, Status (Erfolgreich, Fehlerhaft, Wartend...), Start- und Endzeit der letzten Sicherung, Datengröße, Durchsatz usw. Für Details siehe SEP sesam Web UI oder Rücksicherungen nach Status in the GUI.