5 0 0: Sicherungsstrategie – Best Practices

From SEPsesam
This page is a translated version of the page 5 0 0:Backup Strategy Best Practices and the translation is 100% complete.
Other languages:


Icon archived docs.png Dies ist die Dokumentation für die SEP sesam Version 5.0.0 Jaglion.
Dies ist nicht die neueste Version der SEP sesam Dokumentation und bietet daher keine Informationen über die in der neuesten Version eingeführten Funktionen. Weitere Informationen zu SEP sesam Releases finden Sie unter SEP sesam Release Versionen. Die neueste Dokumentation finden Sie in der aktuellen SEP sesam Documentation.


Übersicht


Eine umfassende Sicherungsstrategie ist zusammen mit einem Disaster-Recovery-Plan ein wesentlicher Bestandteil zum Schutz jedes Unternehmens vor Datenverlusten (z.B. Festplattenausfall, Malware-/Ransomware-Angriffe, menschliches Versagen). Um vollständig geschützt zu sein, benötigen Sie eine effiziente Datensicherungsstrategie, die dabei hilft, verlorene Daten schnell und nahtlos wiederherzustellen und die Geschäftskontinuität sicherzustellen, wenn alle Präventivmaßnahmen versagen. Daher müssen Ihre geschäftskritischen Daten regelmäßig gesichert werden (auf verschiedenen Medien und extern) und im Falle eines Datenverlustes für die Wiederherstellung verfügbar sein.

Bevor Sie mit der Entwicklung einer Sicherungsstrategie beginnen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Bestimmen Sie, welches kritische Daten sind (lebenswichtig für den weiteren Geschäftsbetrieb) und wie oft diese gesichert werden sollten. Beachten Sie, dass die Häufigkeit der Sicherungen auf Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sein muss.
  • Bestimmen Sie, wo die Daten gesichert werden: lokal/vor Ort vs. Cloud/Remote-Sicherung.
  • Entscheiden Sie, wie zugänglich Sicherungen sein sollten, um Ihr Unternehmen am Laufen zu halten. Verstehen Sie den Unterschied zwischen Disaster Recovery und Sicherungen.

Eine Sicherungsstrategie und ein Disaster-Recovery-Plan bilden den allumfassenden Business-Continuity-Plan, der unerlässlich ist, um ein Unternehmen nach einem Hardware-Ausfall, menschlichem Versagen, Hacking, Malware usw. am Laufen zu halten, den Betrieb wieder aufzunehmen und so schnell wie möglich wiederherzustellen.

SEP Tip.png Hinweis
SEP sesam bietet beides, langfristige Aufbewahrung Ihrer mehrfachen Versionen von Geschäftsdaten (Sicherungen) und eine DR-Lösung für Ihre Geschäftsinfrastruktur. Sprechen Sie mit SEP sesam Experten, um einen Business Continuity Plan zu erstellen, der Disaster Recovery für Ihre kritische Infrastruktur beinhaltet oder nutzen Sie SEP sesam Backup as a Service .
Information sign.png Anmerkung
Eine Sicherungskette (die Vollsicherung und alle nachfolgenden inkrementellen Sicherungen) wird von der Aufbewahrungsverwaltung wie eine einzelne Sicherung behandelt. Beachten Sie jedoch, dass es derzeit keine Begrenzung für Sicherungsketten in SEP sesam gibt. Da lange Sicherungsketten ineffizient und anfälliger sind, wenn etwas schief geht, weil die Sicherungen in der Kette voneinander abhängen, und weil sie so lang werden können, dass sie nicht mehr rückgesichert werden können (kein Speicher mehr verfügbar, dauert zu lange), empfiehlt die SEP AG dringend, regelmäßige FULL-Sicherungen einzurichten und das Limit auf bis zu 100 inkrementelle Sicherungen zu setzen.

Empfohlene Sicherungsstrategien

Es gibt verschiedene Sicherungsstrategien zum Schutz Ihrer Umgebung, die mit SEP sesam einfach umgesetzt werden können. Bisher hat sich die GFS-Sicherungs-Rotationsstrategie, bei der die Sicherungen täglich rotieren, als effizient erwiesen, allerdings werden die Sicherungen nur auf Bändern gespeichert, so dass GFS keinen optimalen Schutz vor Datenverlust bietet.

Zusätzlich zu regelmäßigen Sicherungen und einer durchdachten Zeitplanung stellt die Speicherung Ihrer Daten an mehreren Orten sicher, dass Sie immer eine lokale Kopie sowie eine sicher an einem anderen Ort gespeicherte Kopie haben. Indem Sie Sicherungskopien sowohl lokal als auch an einem anderen Ort aufbewahren, verdoppeln Sie den Schutz Ihrer Daten im Falle einer Katastrophe.

Die 3-2-1 Sicherungsstrategie ist eine Weiterentwicklung der bandbasierten Strategie, bei der Sie nur eine Medienkopie haben und diese an einem externen Ort ablegen müssen. Mit SEP sesam können Sie eine 3-2-1 Strategie oder deren Variationen (z.B. 3-1-2) implementieren, aber bedenken Sie, dass jede Speicherlösung ihre Nachteile hat. Um die richtige Lösung zu wählen, müssen Sie eine Sicherungs-Speicherstrategie entwickeln, die auf Ihren individuellen Geschäftsanforderungen basiert.

Unabhängig davon, für welche Sicherungsstrategie Sie sich entscheiden, sollten Sie die folgenden Punkte beachten, um Ihre Daten effizient zu schützen:

  • Planen Sie Ihre Sicherungen, um sie automatisch auf dem neuesten Stand zu halten. Details finden Sie unter Zeitplanung.
  • Testen Sie Ihre Sicherungen regelmäßig.
  • Halten Sie den Speicherort für Sicherungen übersichtlich und organisiert.

Bevor Sie eine Strategie implementieren, stellen Sie sicher, dass Ihre SEP sesam Umgebung richtig konfiguriert ist, um zuverlässigen Speicher zu nutzen und Sicherungen erfolgreich durchzuführen. Details finden Sie unter SEP sesam Konfiguration - Erste Schritte.

SEP Tip.png Hinweis
5.0.0 Jaglion hat für den Si3-Datenspeicher eine neue Generation eingeführt: Si3 NG. Er ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten direkt auf dem S3 (Simple Storage Solution) Cloud-Speicher zu sichern und die gewünschten Elemente direkt von dort rückzusichern. Details finden Sie unter Sicherung auf S3 Cloud Speicher.

3-2-1-Sicherungsstrategie

Die 3-2-1-Sicherungsstrategie bedeutet, dass Sie drei Kopien Ihrer Daten (Ihre Produktionsdaten und zwei Sicherungskopien) auf zwei verschiedenen Medien (Festplatte und Band) und eine Kopie außerhalb des Standorts (Cloud, Speichereinheit usw.) für die Rücksicherung im Notfall haben. Alle Kopien enthalten die gleichen Daten vom gleichen Zeitpunkt. Diese Methode zielt darauf ab, mindestens eine Kopie der Daten schnell rückzusichern, wenn die anderen ausfallen oder verloren gehen.

3-2-1 backup strategy graphic .png

Um die 3-2-1-Strategie mit SEP sesam zu implementieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Sichern Sie Ihre kritischen Daten auf dem ersten Medium (typischerweise ein Datenspeicher) gemäß dem Standard-Sicherungsverfahren.
  2. Sichern Sie die Daten (eine weitere Kopie der Daten) auf dem zweiten Medium (typischerweise ein Band) getrennt voneinander, auch wenn sie sich am selben geografischen Ort befinden. Weitere Details zu den unterstützten Geräten finden Sie unter Geräte und Medien verwalten.
  3. Information sign.png Anmerkung
    Mit SEP sesam Migration können Sie auch eine Disk-to-Disk-to-Tape (D2D2T)-Sicherungsstrategie einrichten, um Ihre Sicherungs- und Rücksicherungszeiten zu verkürzen und sich auf eine Disaster Recovery vorzubereiten. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Migration.
  4. Sichern Sie die dritte Kopie der Daten (oder replizieren Sie sie im Falle einer Cloud) an einen externen Ort, z. B. in ein anderes Büro, ein Rechenzentrum, ein externes Band, eine Cloud (HPE Cloud Bank Storage oder S3) usw. Wenn Sie die Daten in die Cloud kopieren, lesen Sie die SEP sesam Dokumentation zu S3 Cloud oder HPE StoreOnce.

3-1-1-Sicherungsstrategie und ihre 3-1-2-Variante

Neben der klassischen 3-2-1 Sicherungsstrategie können Sie auch eine (3-1-1) oder zwei (3-1-2) Kopien Ihrer kritischen Daten in der Cloud speichern. Während Cloud-Sicherungen zusätzliche Datensicherheit bieten und es Ihnen ermöglichen, von überall auf die Informationen zuzugreifen, benötigen Sie eine zuverlässige Verbindung, um SEP sesam-Sicherungen in die Cloud zu replizieren und auf die Daten zuzugreifen. Daher ist die Verwendung einer Cloud als Ihr einziger Offsite-Speicher nicht optimal.

3-1-2 backup strategy graphic.png

Sie können die Strategie wie folgt umsetzen:

  1. Sichern Sie Ihre kritischen Daten auf Festplatte, indem Sie nach dem Standard-Sicherungsverfahren vorgehen..
  2. Replizieren Sie die Kopie Ihrer Daten in die S3 Cloud oder auf einen HPE Cloud Bank Storage.
  3. Es wird empfohlen, nicht nur eine Kopie, sondern zwei Kopien in der Cloud zu speichern (3-1-2-Strategievariante). In diesem Fall replizieren Sie eine weitere Kopie der Daten in die Cloud (HPE Cloud Bank Storage oder S3). Wenn Sie dieselbe Cloud verwenden, achten Sie darauf, dass die Kopien geografisch getrennt sind, Sie können aber auch eine andere Cloud verwenden.

3-2-2 Sicherungsstrategie

Am zuverlässigsten ist derzeit die erweiterte 3-2-1-Sicherungsstrategie - die 3-2-2-Sicherungsstrategie (und ihre 3-2-3-Variante) bietet eine Mischung aus lokaler und Cloud-basierter Sicherung. Indem Sie sowohl die Cloud als auch einen lokalen zweiten Medientyp verwenden, erreichen Sie Kontinuität und eine erweiterte Datenaufbewahrung.

3-2-2 backup strategy graphic 01.png

Mit SEP sesam können Sie die Strategie wie folgt umsetzen:

  1. Sichern Sie Ihre kritischen Daten auf dem ersten Medium (typischerweise ein Datenspeicher) gemäß dem Standard-Sicherungsverfahren.
  2. Sichern Sie die Daten (eine weitere Kopie der Daten) auf dem zweiten Medium (typischerweise ein Band) getrennt voneinander, auch wenn sie sich am selben geografischen Ort befinden. Weitere Details zu den unterstützten Geräten finden Sie unter Geräte und Medien verwalten.
  3. Replizieren Sie zwei Kopien Ihrer Daten in die Cloud(s). Sie können S3 Cloud und/oder HPE Cloud Bank Storage verwenden. Wenn Sie die gleiche Cloud für beide Kopien verwenden, stellen Sie sicher, dass sie geografisch getrennt sind.

3-2-3 Strategievariation

Mit dieser Variante der 3-2-2-Sicherungsstrategie können Sie einen Disaster Recovery durchführen, indem Sie die Cloud nutzen und die Daten dann physisch an einen anderen Ort verschieben. Die Cloud erhält nicht alle Sicherungskopien, da diese lokal auf den ersten und zweiten Medientyp aufgeteilt werden.

3-2-3 backup strategy graphic 01.png

Sie können die Strategie wie folgt umsetzen:

  1. Sichern Sie Ihre kritischen Daten auf dem ersten Medium (typischerweise ein Datenspeicher) gemäß dem Standard-Sicherungsverfahren..
  2. Sichern Sie die Daten (eine weitere Kopie der Daten) auf dem zweiten Medium (typischerweise ein Band) getrennt voneinander, auch wenn sie sich am selben geografischen Ort befinden. Weitere Details zu den unterstützten Geräten finden Sie unter Geräte und Medien verwalten.
  3. Replizieren Sie zwei Kopien Ihrer Daten in die Cloud(s). Sie können S3 Cloud und/oder HPE Cloud Bank Storage verwenden. Wenn Sie die gleiche Cloud für beide Kopien verwenden, stellen Sie sicher, dass sie geografisch getrennt sind.
  4. Migrieren (Kopieren) Sie die Daten vom zweiten Medium (z. B. Band) an einen externen Speicherort (nicht die Cloud), z. B. ein anderes Büro, ein Rechenzentrum, ein externes Band usw.


Siehe auch

Standard SicherungsverfahrenS3 CloudHPE StoreOnceVerwaltung von Geräten und MedienÜber ReplikationRansomware Protection Best Practices

Copyright © SEP AG 1999-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.