4 4 3 Grolar:Hyper-V Sicherung

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 4 4 3 Grolar:Hyper-V Backup and the translation is 99% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2022. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3 Grolar/5.0.0 Jaglion. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: Hyper-V Archiv.


Übersicht

SEP sesam bietet effiziente Datensicherung für Microsoft Hyper-V Umgebungen und hilft Ihnen so, eine wertvolle Datensicherungs- und Wiederherstellungsstrategie für Ihre virtuellen Maschinen zu implementieren. SEP sesam ermöglicht die Sicherung von virtuellen Maschinen, die auf Hyper-V Host Servern laufen: Es unterstützt die Sicherung von VMs, die auf Hyper-V Host Standalone Servern mit lokalem oder direkt angeschlossenem Speicher gehostet werden, sowie die Sicherung von VMs, die auf einem Hyper-V Cluster mit Cluster Shared Volume (CSV) Speicher und VMs mit Server Message Block (SMB 3.0) Speicher gehostet werden.

Die virtuellen Maschinen auf Hyper-V müssen einzeln gesichert werden, indem für jede VM ein Sicherungsauftrag konfiguriert wird. Mehrerer VMs, die auf einem eigenständigen Hyper-V-Server oder in einem Hyper-V-Cluster ausgeführt werden, mit einem einzigen Auftrag zu sichern, wird nicht unterstützt.

Eine Vielzahl verschiedener Speichergeräte werden unterstützt, so dass eine Sicherung von Hyper-V Systemen auf jeden von virtuellen Maschinen unterstützten Speicher möglich ist. Durch Nutzung der integrierten Si3 Zieldeduplizierung für die Hyper-V Sicherungen profitieren Sie vom reduzierten Speicherplatzbedarf und der verbesserten Leistungsfähigkeit des Speichers.

Sie können eine Einzeldateirücksicherung (SFR) von einer FULL-, COPY- und INCR-Sicherung durchführen, wenn der Sicherungssatz auf einem Datenspeicher gespeichert ist (Pfad, Si3 Deduplication Store, etc.). Damit SFR funktioniert, dürfen die Sicherungen nicht verschlüsselt, komprimiert oder auf Band gespeichert sein.

Beachten Sie, dass das Rücksicherungsverfahren versionsspezifisch ist, befolgen Sie also unbedingt die entsprechenden Rücksicherungsanweisungen. Einzelheiten finden Sie unter Hyper-V Dokumentation Versionen.

Hauptfunktionen

Sicherungsmethode

  • Unterstützt Sicherungsmethoden sind FULL, INCR und COPY. Die Sicherung von Hyper-V basiert auf einer Snapshot Technologie – eine Aufzeichnung des VM-Zustands zu einem bestimmten Zeitpunkt. Wenn ein Snapshot erstellt wird, ist er im Hyper-V Manager sichtbar.
  • Bei der COPY-Sicherung wird der Snapshot nach Abschluss des Sicherungsvorgangs automatisch gelöscht. Bei FULL- und INCR-Sicherungen muss SEP sesam jedoch ermitteln, was sich seit der letzten Sicherung geändert hat; daher werden nach der Erstellung des Snapshots alle Datenänderungen nachverfolgt und in der entsprechenden Datei gespeichert, bis der neue Hyper-V Snapshot erstellt oder der bestehende Snapshot gelöscht wird.

    Information sign.png Anmerkung
    Auch wenn Snapshots einzeln nicht viel Speicherplatz benötigen, kann ihr Gesamtvolumen wachsen, wenn Sie mehrere Snapshots auf einem Host haben, was die Serverleistung erheblich beeinträchtigen kann. Sie sollten die Snapshots nicht manuell löschen, da sie für die FULL/INCR-Sicherungskette erforderlich sind. Das manuelle Löschen eines Snapshots über Powershell unterbricht die Sicherungskette und löst beim nächsten Durchlauf eine FULL-Sicherung aus. In Versionen ≥ 5.0.0 Jaglion wird die RCT-Funktion standardmäßig für Hyper-V-Sicherungen auf Windows Server ≥ 2016 verwendet. Siehe den Abschnitt Resilient Change Tracking.
  • Der Ausschluss von virtuellen Laufwerken (vhdx/avhdx) wird derzeit nicht unterstützt.

Sicherungsmöglichkeiten

  • SEP sesam unterstützt die Sicherung von Hyper-V Standalone Server und Hyper-V Cluster mit Cluster Shared Volume (CSV) oder Server Message Block (SMB).
  • Es werden VM Sicherungen von Hyper-V Standalone Server und von Hyper-V Cluster (via Hyper-V Resource) unterstützt. Es ist möglich VMs aus COPY, FULL und INCR Backups komplett wiederherzustellen. Zusätzlich können Sie aus FULL Backups einzelne Dateien und Ordner wiederherstellen.
  • Wenn Sie beabsichtigen, mehrere VMs zu sichern, können Sie den Prozess automatisieren, indem Sie automatisch Aufträge für VMs erstellen, die mit demselben Host verbunden sind. Sie können auch automatisch Clients für VMs erstellen, denen die erstellten Aufträge und ACLs zugewiesen werden können. Es wird empfohlen, diese Funktionen zu verwenden, wenn ein neuer Hypervisor hinzugefügt wird und viele neue VMs gesichert werden müssen. Einzelheiten finden Sie unter Automatisieren des Sicherungsprozesses.
  • Sie können die Sicherungsplanung vereinfachen, indem Sie einzelne Sicherungsaufträge einer Auftragsgruppe zuordnen und dann den Start aller zu dieser Gruppe gehörenden Aufträge mit einem einzigen Termin auslösen. Details hierzu finden Sie im Abschnitt Hinzufügen eines Auftrags zu einer Auftragsgruppe.

Resilient Change Tracking (RCT) (V. ≥ 5.0.0 Jaglion)

Ab SEP sesam V. 5.0.0 Jaglion verwendet SEP sesam standardmäßig Resilient Change Tracking (RCT) für Hyper-V Sicherungen auf Windows Server ≥ 2016 (Hyper-V VM ≥ 6.2). RCT verfolgt bei Sicherungen Änderungen auf Datenblockebene, sodass nur die Blöcke auf einer VM-Platte gesichert werden, die sich seit der letzten Sicherung geändert haben.

Voraussetzungen

Um einen fehlerfreien Betrieb von SEP sesam zu gewährleisten und die Leistung zu verbessern, müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Die unterstützten Hyper-V Versionen entnehmen sie der Supportmatrix.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Hyper-V Umgebung richtig konfiguriert ist, wie in Hyper-V Konfiguration beschrieben.
SEP Tip.png Hinweis
Sie können einzelne Sicherungsaufträge einer Auftragsgruppe zuordnen und dann die Sicherung aller zu dieser Gruppe gehörenden Aufträge mit einem einzigen Ereignis anstoßen. Die Aufträge werden entsprechend der Anzahl der verfügbaren Kanäle bearbeitet. Die restlichen Aufträge werden in die Ausführungswarteschlange gestellt und sequentiell gestartet. Details finden Sie in der Prozedur Hinzufügen eines Auftrags zu einer Auftragsgruppe unten.

Beachten Sie, dass eine Auftragsgruppe immer mit einem Zeitplan verknüpft sein muss, an den ein entsprechendes Sicherungsereignis angehängt ist. Weitere Informationen finden Sie unter Standard Sicherungsverfahren.

Information sign.png Anmerkung
Bei der Sicherung über den Hypervisor und der Verwendung einer externen Platte kann SEP sesam die Daten auf den RDM-Platten oder auf einer VM ohne angeschlossenen SCSI Controller nicht sichern. Die Daten solcher Platten werden stillschweigend aus der Sicherung übersprungen, daher enthält der Sicherungssatz keine Daten für die externe Platte, während die Sicherung erfolgreich ist und keine Warnung über die fehlenden Daten ausgegeben wird. Wenn eine Rücksicherung einer VM mit externem Laufwerk auf die ursprüngliche VM mit der Option überschreiben durchgeführt wird, wird das Laufwerk neu erstellt und alle vorhandenen Daten auf dem Rücksicherungsziel gehen verloren.

Um diese Hypervisoren zu sichern, müssen Sie einen oder mehrere SCSI Controller zur virtuellen Maschine hinzufügen, bevor Sie eine Sicherung durchführen, auch wenn es keine Geräte gibt, die die SCSI verwenden, oder Sie müssen einen SEP sesam Client in der virtuellen Maschine installieren und eine zusätzliche Datei- oder Anwendungssicherung durchführen, um diese Daten zu sichern.

Erstellen eines Sicherungsauftrages für jede VM

Sie müssen für jede VM, die auf einem Hyper-V Standalone Server oder einem Hyper-V Cluster läuft, einen eigenen Auftrag erstellen.

  1. In Auswahl -> Aufträge -> Nach Clients wählen sie Hyper-V Client (Hyper-V Standalone Server oder Hyper-V Cluster Resource) und klicken Neuer Sicherungsauftrag. Die Neuer Sicherungsauftrag Dialogbox öffnet sich.
  2. Geben Sie die Quelle an. Suchen Sie nach der VM, die Sie in die Sicherung aufnehmen möchten, und wählen Sie diese aus. Beachten Sie, dass Sie pro Sicherungsauftrag nur eine VM konfigurieren können. Durch Auswahl der Quelle werden die Parameter Auftragstyp und Auftragsname automatisch gesetzt.
  3. Wenn Sie weitere Optionen definieren möchten (z.B. Prä/Post Befehle für Sicherung und Rücksicherung, Verschlüsselung oder Komprimierung von Daten, Angabe von Betriebssystem-Anmeldeinformationen, Konsolidierung einzelner Aufträge unter einer bestimmten Auftragsgruppe, Zuordnung eines Auftrages zu einem Zeitplan), klicken Sie auf die entsprechenden Registerkarten im Fenster Neuer Sicherungsauftrag.

    OK klicken um den Auftrag anzulegen.

    Hyper-V bck task Beefalo V2 de.jpg

  4. Falls Sie den neuangelegten Auftrag sofort starten möchten, machen Sie einen Rechtsklick auf den Auftrag und wählen Sofortstart. Wenn Sie den Auftrag einem Zeitplan hinzufügen möchten, klicken Sie Neuer Zeitplan unter Auswahl -> Zeitplanung -> Zeitpläne. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Zeitplanes.
  5. SEP Tip.png Hinweis
    Man kann einen Auftrag zu einem existierenden Zeitplan hinzufügen, indem man auf den Auftrag doppelklickt, den Reiter Zeitplan auswählt und ihn zu einem oder mehreren Zeitplänen hinzufügt.

Wenn man einen Zeitplan angelegt hat, muss man dafür auch einen Sicherungstermin anlegen. Über Auswahl -> Zeitplanung -> Neuer Sicherungstermin, auf den Reiter Parameter klicken und den Backup Level (FULL, INC oder COPY) auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Sicherungstermins.

Erstellen eines Sicherungsauftrages für die Host Komponenten

Erstellen Sie einen speziellen Sicherungsauftrag für Ihre Hyper-V Host Komponente.

Information sign.png Anmerkung

Die Host Komponente wird benötigt, um Ihren Hyper-V Server oder Hyper-V Cluster wiederherzustellen. Neben der Sicherung jeder VM auf einem Standalone Server oder in einem Cluster sollten Sie auch einen separaten Sicherungsauftrag für Ihre Hyper-V Host Komponenten konfigurieren, die die Konfigurationseinstellungen Ihrer virtuellen Serveranwendung enthalten und für die Wiederherstellung Ihres Hyper-V Hosts erforderlich sind.

  1. In Auswahl -> Aufträge -> Nach Clients wählen sie Hyper-V Standalone Server oder Hyper-V Cluster Resource und klicken Neuer Sicherungsauftrag. Die Neuer Sicherungsauftrag Dialogbox öffnet sich.
  2. Geben Sie die Quelle an. Suchen Sie nach der Host Komponente und wählen Sie diese aus. Durch Auswahl der Quelle werden die Parameter Auftragstyp und Auftragsname automatisch gesetzt.
  3. Hyper-V host component de.jpg
    Wenn Sie weitere Optionen definieren möchten (z.B. Prä/Post Befehle für Sicherung und Rücksicherung, Verschlüsselung oder Komprimierung von Daten, Konsolidierung einzelner Aufträge unter einer bestimmten Auftragsgruppe, Zuordnung eines Auftrages zu einem Zeitplan), klicken Sie auf die entsprechenden Registerkarten im Fenster Neuer Sicherungsauftrag.

    OK klicken um den Auftrag anzulegen.

Hinzufügen eines Auftrags zu einer Auftragsgruppe

Sie können alle Aufträge für eine einzelne VM oder eine Host Komponente zu einer Auftragsgruppe zusammenfassen und all diese Aufträge in einem einzigen Termin starten. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen eines Auftrages zu einer Auftragsgruppe.

  1. In Auswahl -> Aufträge -> Nach Gruppen klicken sie Neue Auftragsgruppe. Die Dialogbox Neue Auftragsgruppe wird geöffnet.
  2. Geben sie den Gruppennamen ein. Unter Aufträge für diese Gruppe wählen sie den Auftrag (aus der Liste aller verfügbaren Aufträge auf der linken Seite) und fügen sie diese zu ihre neu angelegten Gruppe hinzu.
  3. Hyper-V task group Beefalo V2 de.jpg

  4. Falls sie Sicherungen oder Aufträge sofort starten möchten, klicken sie mit der rechten Maustaste auf den Gruppennamen und wählen sie Sofortstart aus. Falls sie eine Gruppe in einen Zeitplan aufnehmen möchten, klicken sie Neuer Zeitplan unter Auswahl -> Zeitplanung -> Zeitpläne. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Zeitplanes.

Wenn man einen Zeitplan angelegt hat, muss man dafür auch einen Sicherungstermin anlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Sicherungstermins.

Monitoring (Überwachung) Sicherung

Sie können den Status Ihrer Sicherungsläufe in der GUI (Monitoring -> Letzter Sicherungsstatus oder Job Status -> Sicherungen) oder SEP sesam Web UI (ab 4.4.3 Beefalo V2: wählen Sie Überwachung aus dem Seitenmenü) einsehen. Diese Sicherungsstatusübersicht zeigt Einzelheiten zum letzten Lauf der Sicherungen, inklusive dem Auftragsnamen, Start und Stoppzeit der letzten Sicherungen, Sicherungsmethode, Datengröße, Durchsatz, zugewiesener Medienpool, etc.

Siehe auch

Automatisieren des SicherungsprozessesHyper-V Rücksicherung BeefaloHyper-V Konfiguration