4 4 3 Beefalo:Erstellen eines benutzerdefinierten Kalenders

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 4 4 3 Beefalo:Creating a Custom Calendar and the translation is 95% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3 Beefalo V2. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: Erstellen eines benutzerdefinierten Kalenders in früheren Versionen.


Übersicht

SEP sesam bietet flexible Zeitplanungsfunktionen, um die Art und Weise und den Zeitpunkt der Verarbeitung Ihrer Jobs anzupassen. Mit der Option Benutzerdefiniert eines Zeitplans können Sie einen Kalender erstellen, der auf Ihre landes- oder firmenspezifischen Anforderungen zugeschnitten ist.

Zum Beispiel kann man einen Kalender mit besonderen Tagen definieren, an denen spezielle Aufträge durchgeführt werden sollen, wie z.B. Sicherung oder Migration. Er gestattet außerdem, besondere Tage zu definieren, an denen geplante Aufträge an der Ausführung gehindert werden, was z.B. die Definition eines jährlichen kundenspezifischen Feiertagskalenders ermöglicht. Es ermöglicht weiter das Verknüpfen mit blockierenden Terminen, um die Ausführung geplanter Aufträge während der Feiertage zu verhindern.

Schedule-user defined Beefalo V2 de.jpg

Sie können so viele benutzerdefinierte Kalender erstellen, wie Sie benötigen. Ein benutzerdefinierter Kalender kann für einen begrenzten Zeitraum definiert werden, z.B. für ein Jahr, wenn die Feiertage und andere spezifische Daten nur für das nächste Jahr eingegeben werden, für mehrere Jahre oder für eine unbegrenzte Zeit.

Beim Erstellen eines Kalenders können Sie den Monat oder das Jahr in einem Kalender ändern, indem Sie auf den Pfeil (in der oberen/rechten Ecke des Kalenders) zur Auswahl eines Monats oder auf den Doppelpfeil zur Auswahl eines Jahres klicken.

Nachdem Sie einen Kalendernamen eingegeben und den Kalender gespeichert haben, können Sie durch Auswahl der Option Tabellenansicht in eine Kalendertabellenansicht wechseln. Diese Ansicht bietet einen Überblick über alle Ihre Termine, d.h. das Start-/Enddatum des Termins und ob der Termin aktiv ist oder nicht wird angezeigt. Sie können einen neuen Termin hinzufügen, indem Sie auf die Schaltfläche Termin hinzufügen klicken (unterhalb der Tabelle Termine). Sie können auch einen vorhandenen Termin ändern und löschen, indem Sie darauf doppelklicken (oder ihn auswählen und auf den Schalter Termin ändern/Termin löschen klicken).

Beachten Sie, dass Sie Ihren benutzerdefinierten Kalender einfach ändern, importieren, exportieren und löschen können, wie im Abschnitt Verwalten von benutzerdefinierten Kalendern beschrieben.

Einen benutzerdefinierten Kalender anlegen

Gehen Sie wie folgt vor, um einen benutzerdefinierten Kalender mit Terminen zu erstellen, an denen Sie Aufträge ausführen oder die Ausführung eingeplanter Aufträge verhindern möchten:

  1. In Auswahl -> Zeitplanung -> Zeitpläne klicken Sie Neuer Zeitplan. Das Fenster Neuer Zeitplan erscheint.
  2. Standardmäßig ist die Ausführung aktiviert. Lassen Sie sie aktiviert. Wenn Sie die Ausführungsoption deaktivieren, werden alle Ereignisse, die mit diesem Zeitplan verknüpft sind, deaktiviert.
  3. Geben Sie den Startzeitpunkt für den Zeitplan im Feld Start ein. Standardmäßig ist das aktuelle Datum bereits eingetragen. Geben Sie im nächsten Feld die Startzeit an, z.B. 18.30 Uhr. Der Zeitplan wird nach der Uhrzeit am angegebenen Datum aktiviert. Wenn Ihr Zeitplan nur für einen begrenzten Zeitraum gültig sein soll, verwenden Sie die Option Ablaufdatum.
  4. Custom calendar dialog 01 Beefalo V2 de.jpg

  5. Klicken Sie links im Fenster bei den Zeitparametern (Einmalig, Täglich, Wöchentlich, Monatlich, Jährlich, Benutzerdef.) auf Benutzerdef. und dann auf die Schaltfläche Neu unter dem Feld Kalendername. Danach wird der Dialog Neuer Kalender angezeigt.
  6. Custom calendar dialog 02 Beefalo V2 de.jpg

  7. Geben Sie im Feld Name den Namen für Ihren benutzerdefinierten Kalender ein. Sie können entweder Kalendertermine hinzufügen, indem Sie die Tage, die Sie in Ihren Kalender aufnehmen möchten, durch Klick oder durch Doppelklick auf das gewünschte Datum hinzufügen, um den Termin ändern Dialog zu öffnen. In diesem Dialog können Sie eine Beschreibung im Feld Termin angeben, den Datumsbereich auf mehrere Tage erweitern und die Anfangs- und Endzeit des Termins wählen. Wenn Sie das Kontrollkästchen Aktiv deaktivieren, wird der Kalendertermin deaktiviert. Klicken Sie auf OK, um den Kalendertermin dem Kalender hinzuzufügen.
  8. Calendar event Beefalo V2 de.jpg

  9. Nachdem Sie alle für den Kalender erforderlichen Kalendertermine hinzugefügt haben, speichern Sie Ihren benutzerdefinierten Kalender, indem Sie auf den Schalter Kalender erstellen klicken.
  10. Unter Erweiterte Einstellungen können Sie Ihren Zeitplan weiter optimieren.
    • Um die maximal zulässige Startzeit (die Zeit, die ein Ereignis in der Warteschlange sein kann) zu definieren, geben Sie die Startzeit in Tagen und/oder Stunden im Feld Startzeitfenster an. Der tatsächliche Ereignisstart hängt von der Prozessorauslastung des Systems ab. Zum Startzeitpunkt des Ereignisses wird jedes Ereignis in die Warteschlange weitergeleitet, wo es warten kann, bis Jobs mit höherer Priorität beendet sind. Für Jobs mit gleicher Priorität gilt die FIFO-Regel (first in, first out). Wenn das Ereignis innerhalb dieses Zeitrahmens nicht ausgeführt werden kann, wird es überhaupt nicht ausgeführt.
    • Sie können auch den Zeitrahmen für die Wiederholung des Ereignisses festlegen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Wiederholen und geben Sie dann den Wiederholungszyklus an, um das Ereignis alle n Stunden oder Minuten zu wiederholen. Verwenden Sie das Feld Für die Dauer von, um die Dauer der Wiederholungen des Ereignisses in Tagen und/oder Stunden anzugeben.
    • Um den Zeitrahmen festzulegen, nach dem das geplante Ereignis abgebrochen wird, aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor der Option Ausführung abbrechen nach. Damit legen Sie die Zeitspanne (Tage und/oder Stunden) nach der geplanten Startzeit des Ereignisses fest, zu der das Ereignis abgebrochen wird.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ablaufsdatum, wenn Ihr Zeitplan nur für einen begrenzten Zeitraum gültig sein soll, z.B. bis zum Jahresende. Geben Sie dann das Datum der zeitlichen Unterbrechung an. Der Zeitplan wird gelöscht, wenn das Kriterium Ablaufsdatum erfüllt ist. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert und der Zeitplan wird dauerhaft wiederholt.
  11. Klicken Sie auf OK um den Zeitplan zu speichern.

Sie können die aktuell konfigurierten Zeitpläne und Termine unter Zeitplanung im Auswahlfenster einsehen. Abhängig vom Zweck der Erstellung eines Termins für einen benutzerdefinierten Kalender wählen Sie eine der folgenden Vorgehensweisen:

> Ereignis für die Ausführung weiterer Jobs zu bestimmten Terminen erstellen

> Ereignis erstellen, um zu verhindern, dass geplante Jobs zu bestimmten Terminen ausgeführt werden

Allgemeine Details zur Erstellung der SEP sesam Terminen finden Sie unter Zeitpläne.

Ereignis für die Ausführung weiterer Jobs zu bestimmten Terminen erstellen

Sie müssen das bzw. die Ereignisse, das bzw. die Sie durchführen möchten, an den von Ihrem neu erstellten Zeitplan festgelegten Terminen anlegen:

  1. Wählen Sie den Zeitplan aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie dann den Ereignistyp aus, den Sie hinzufügen möchten, z.B. Sicherung, und klicken Sie auf Neuer Sicherungstermin.
  2. Legen Sie unter Ablaufsteuerung die Priorität Ihres Ereignisses fest. Der SEPuler führt immer zuerst die Zeitpläne mit der höchsten Priorität aus. Die Standard-Prioritätsstufe ist 1, das ist die niedrigste Priorität (die höchste Priorität ist 99). Einzige Ausnahme sind Zeitpläne mit der Priorität 0, die alle anderen Prioritäten übersteuern und immer ausgeführt werden. Details finden Sie unter Priorisierung von Terminen.
  3. Wählen Sie unter Objekt die Auftrag oder Auftragsgruppe aus, mit der Sie dieses Ereignis verknüpfen wollen. Klicken Sie dann auf OK, um das Ereignis zu speichern.
  4. Add event to schedule 01 de.jpg

Ereignis erstellen, um zu verhindern, dass geplante Jobs zu bestimmten Terminen ausgeführt werden

Sie müssen das bzw. die Ereignisse, das bzw. die Sie verbieten möchten, zu den von Ihrem neu erstellten Zeitplan festgelegten Terminen anlegen:

  1. Wählen Sie den Zeitplan aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie dann den Ereignistyp aus, den Sie hinzufügen möchten, z.B. Sicherung, und klicken Sie auf Neuer Sicherungstermin.
  2. Legen Sie unter Ablaufsteuerung die Priorität Ihres Ereignisses fest. Der SEPuler führt immer zuerst die Zeitpläne mit der höchsten Priorität aus. Die Standard-Prioritätsstufe ist 1, das ist die niedrigste Priorität (die höchste Priorität ist 99). Einzige Ausnahme sind Zeitpläne mit der Priorität 0, die alle anderen Prioritäten übersteuern und immer ausgeführt werden. Details finden Sie unter Priorisierung von Terminen. Aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Sperrtermin. Stellen Sie sicher, dass diese Option zusammen mit einer höheren Priorität verwendet wird, als die des zu blockierenden Ereignisses.
    Information sign.png Anmerkung
    Die Option Sperrtermin wird verwendet, um die Aktivierung bestimmter Ereignisse an bestimmten Tagen (z.B. Jahresende, Feiertage) oder die Ausführung anderer Jobs, die sich auf dasselbe Objekt beziehen, nur innerhalb der angegebenen Stunden zu verhindern. Für Details zu Letzterem siehe Special Schedules.
  3. Wählen Sie unter Objekt die Auftrag oder Auftragsgruppe aus, mit der Sie dieses Ereignis verknüpfen wollen. Klicken Sie dann auf OK, um das Ereignis zu speichern.
  4. Add event to schedule 02 Beefalo V2 de.jpg

Verwalten von benutzerdefinierten Kalendern

Sie können Ihre SEP sesam Kalender ändern, importieren, exportieren und löschen. Sie können nur einen Kalender zur Zeit verwalten.

  1. Doppelklicken Sie unter Auswahl -> Zeitplanung -> Zeitpläne auf den kalenderbezogenen Zeitplan, z.B. Feiertage.
  2. Klicken Sie in der Tabelle mit der Auswahl verschiedener Zeitparameter-Reiter (Einmal, Täglich, usw.) auf den Reiter Benutzerdefiniert.
  3. Wählen Sie aus der Auswahlliste Kalendername den Zielkalender aus. Je nachdem, was Sie damit machen wollen, wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Ändern: Ermöglicht es Ihnen, einen bestehenden Kalender zu modifizieren oder seine spezifischen Termine zu ändern. Die Vorgehensweise ist die gleiche wie beim Erstellen eines neuen Kalenders, siehe oben Abschnitt Einrichten eines benutzerdefinierten Kalenders.
    • Löschen: Löschen Sie den Kalender. Falls der Kalender noch von einem anderen Zeitplan verwendet wird, bekommen Sie eine Fehlermeldung.
    • Importieren: Ermöglicht es Ihnen, einen bestehenden Online-Kalender (iCalendar) zu Ihren SEP sesam benutzerdefinierten Kalendern hinzuzufügen, indem Sie ihn importieren. Auf diese Weise können Sie leicht die Feiertage eines Landes oder einer Region (die bereits in einem anderen Online-Kalender definiert sind) zu Ihrer Kalenderliste hinzufügen, ohne dass Sie jeden Feiertag/jeden Termin manuell erstellen müssen. Um den Kalender zu importieren, wählen Sie im Dateibrowser die .ics Kalenderdatei, die die zu importierenden Termine enthält, und klicken Sie auf Öffnen. Beachten Sie, dass das Laden des importierten Kalenders einige Zeit dauern kann.
    • Exportieren: Ermöglicht Ihnen die Nutzung des SEP sesam-Kalenders durch andere Anwendungen, wie Google und Apple Calendar. Um den Kalender zu exportieren, wählen Sie im Dateibrowser das Verzeichnis, in dem Sie Ihren exportierten Kalender speichern möchten. Optional können Sie den Namen Ihrer exportierten Datei ändern. Standardmäßig wird ein Kalender als .ics Datei exportiert. Sie können auch alle Termine von einem SEP sesam-Kalender in einen anderen kopieren, indem Sie einen Kalender exportieren und dann importieren.
    • Custom calendar options de.jpg