4 4 3:Micro Focus GroupWise Rücksicherung

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 4 4 3:Micro Focus GroupWise Restore and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2022. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3 Beefalo/5.0.0 Jaglion. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: GroupWise Archiv.


Übersicht

Mit SEP sesam können Sie alle oder nur ausgewählte Teile Ihres GroupWise Systems rücksichern - eine Domäne, eine Mailbox oder eine einzelne Nachricht. Bevor Sie beginnen, überprüfen Sie, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Wichtige Funktionen

  • Die Rücksicherung von Micro Focus GroupWise ist einfach, geführt und ähnelt einer normalen Rücksicherung eines Dateisystems.
  • Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihre Micro Focus GroupWise in SEP sesam rückzusichern: über die GUI Rücksicherung oder über den Web Rücksicherungsassistenten (ab V. ≥ SEP sesam 5.0.0 Jaglion). Obwohl die meisten Optionen in beiden Rücksicherungsoberflächen gleich sind, ist die Weboberfläche des Rücksicheurungsassistenten intuitiver und bietet zusätzliche erweiterte Optionen.
  • Zeitgesteuerte Rücksicherung wird nur im GUI-Modus unterstützt. Einzelheiten finden Sie unter Rücksicherung Planen.

Rücksicherungsoptionen

Der SEP sesam Micro Focus Client unterstützt die Pfad-Relokation für Dateirücksicherung. Die folgenden Optionen sind verfügbar nach der GroupWise-Rücksicherung in Ihren Wiederherstellungsbereich:

  • Rücksicherung einzelner Objekte aus der Benutzer-Mailbox (Rücksicherung des Postoffice in den Wiederherstellungsbereich, Nutzer mittels Groupwise Windows Client)
  • Rücksicherung der gesamten Benutzer-Mailbox (Rücksicherung des Postoffice in den Wiederherstellungsbereich, administrative Wiederherstellung durch Admin über die ConsoleOne/AdminConsole)
  • Rücksichern von Domänen (Rücksicherung der Domäne in ein temporäres Verzeichnis und Verwendung der benötigten Dateien)
  • Rücksicherung von Bibliotheken (Rücksicheurng der Bibliotheksverzeichnisse aus dem Postoffice (bei Bibliotheken die Ihre Ablage im Postoffice haben) bzw. der Bibliotheksdatenbanken aus dem Postoffice und der externen Ablagestruktur in ein temporäres Verzeichnis und Verwendung der benötigten Dateien)

Voraussetzungen

Bevor Sie eine Micro Focus GroupWise Rücksicherung durchführen, überprüfen Sie die folgenden Voraussetzungen:

  • Für eine erfolgreiche Rücksicherung müssen alle Vorbereitungsschritte ordnungsgemäß durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Micro Focus GroupWise Sicherung.
  • Abhängig davon, welche Daten Sie rücksichern möchten, stellen Sie sicher, dass Sie über die richtigen Rücksicherungsrechte und Zugriffsrechte verfügen. Details finden Sie unter Benutzerrollen und Berechtigungen.
  • Stellen Sie sicher, dass auf dem Zielsystem, auf das Sie Ihre Daten rücksichern, genügend freier Speicherplatz vorhanden ist. Standardmäßig ist der Zieldatenspeicher für die Rücksicherung derselbe Datenspeicher, der auch für die Sicherung verwendet wurde.

Rücksicherung von Micro Focus GroupWise Daten

Rücksichern Sie die GroupWise Daten als normale Dateirücksicherung in Ihren Wiederherstellungsbereich (den Sie in der Micro Focus GroupWise Konfiguration definiert haben). Beachten Sie, dass Sie fehlende Objekte über den GroupWise Windows Client oder als Administrator über ConsoleOne rücksichern können. Für Details siehe die für Ihre Version spezifische relevante Micro Focus GroupWise Dokumentation.

Je nach verwendeter Schnittstelle befolgen Sie das entsprechende Verfahren zur Rücksicherung eines Micro Focus GroupWise Servers:

Rücksicherung über GUI

  1. Wählen Sie in der SEP sesam GUI Menüleiste Aktivitäten -> Rücksicherung. Das Fenster Neuer Rücksicherungsauftrag wird geöffnet.
  2. Wählen Sie aus, welche Daten Sie rücksichern möchten. Sie können in den Sicherungssätzen nach Auftragsnamen oder nach Dateiname oder Pfad suchen.
  3. Wenn Sie nach Auftragsname suchen, benutzen Sie die Auswahlliste der verfügbaren Aufträge und selektieren Sie denjenigen, den Sie rücksichern möchten. Diese Option ist als Standard vorgewählt.
    Wenn Sie nach Dateinamen/Pfad suchen, wählen Sie die Option Datei- oder Pfadnamen in einem Sicherungssatz und geben Sie ihren Suchausdruck im Suchmusterfeld ein.
  4. Unter den Gesichert im Zeitraum Auswahllisten müssen die Zeiträume spezifiziert werden, für welche die Suche erfolgen soll. Bitte Weiter klicken.
  5. Die Suchergebnisse werden angezeigt. Wählen Sie aus der Liste der Sicherungssätze, die Ihrer Abfrage entsprechen, die Version aus, die Sie rücksichern möchten. Klicken Sie auf Weiter.
  6. GroupWise restore select task Beefalo V2 de.jpg

  7. Wählen Sie im Dialog Dateien auswählen die Dateien aus, die Sie rücksichern möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  8. GroupWise restore select files Beefalo V2 de.jpg

  9. Legen Sie unter den Zieleinstellungen zusätzliche Optionen fest.
    • Unter den Zielpfad-Einstellungen wählen Sie Neues Rücksicherungziel und stellen Sie sicher, das das Häkchen bei Ursprüngliche Baumstruktur gesetzt ist.
    • GroupWise restore target Beefalo V2 de.jpg

    • Dann klicken Sie auf den Button Expertenoptionen, wählen den Reiter Relokation und selektieren Sie Mit Relokation. Selektieren Sie das Quellverzeichnis in der linken Auswahlliste und das gewünschte Zielverzeichnis (Ihr Wiederherstellungsbereich) auf der rechten Seite.
    • Information sign.png Anmerkung
      Der Schalter Expertenoptionen ist nur im UI Modus Fortgeschritten (früher UI Modus Experte). Wird er nicht angezeigt, überprüfen Sie, ob Sie den UI-Modus Fortgeschritten ausgewählt haben, wie in Auswahl des UI-Modus beschrieben.

      GroupWise restore expert options Beefalo V2 de.jpg

      Klicken Sie auf OK und dann Weiter.
  10. Im letzten Schritt der Rücksicherung können Sie alle Einstellungen Ihrer Rücksicherungsaufträge überprüfen. Sie können die Einstellungen auch mit der Schaltfläche Ändern der VM Zielauswahl bearbeiten. Wenn Sie ihre GroupWise Rücksicherung sofort starten möchten, klicken Sie Starten. Falls Sie den Rücksicherungsauftrag speichern möchten, klicken Sie Sichern.
Information sign.png Anmerkung
Ein Rücksicherungsauftrag kann wie jeder andere Auftrag geplant werden. Wenn Sie einen Rücksicherungsauftrag zum Zeitplan hinzufügen möchten, schauen Sie nach unter: Rücksicherung planen.

Rücksicherung über den Web Rücksicherungsassistenten

Ab Version ≥ SEP sesam 5.0.0 Jaglion können Sie den Web Rücksicherungsassistenten verwenden, um Micro Focus GroupWise Daten rückzusichern.

Sie können den Web Rücksicherungsassistenten auf eine der folgenden Arten aufrufen:

  • über die GUI: durch Anklicken des Symbols Rücksicherungsassistent in der Toolbar oder über Aktivitäten -> Rücksicherungsassistent
  • über die SEP sesam Web UI: linkes Menü -> Rücksicherungsassistent
  • oder durch folgende Eingabe in die Browser-Adresszeile: http://[sesamserver]:11401/sep/ui/restore/.
Information sign.png Anmerkung
  • Wenn Sie nicht auf den Web Rücksicherungsassistenten zugreifen können, prüfen Sie, ob Sie die entsprechenden Berechtigungen für die Online-Rücksicherung erhalten haben.
  • Die Operationen und Optionen, die nach der Anmeldung verfügbar sind, können sich je nach Benutzertyp unterscheiden. Andere Einschränkungen der Web-UI-Anzeige können von den benutzerdefinierten Rollen mit spezifischen Berechtigungen und dem UI Modus abhängen.

Für Details siehe Über Authentifizierung und Autorisierung und Benutzerrollen und Berechtigungen.

Schritte

Die folgenden Schritte werden im einfachen UI-Modus durchgeführt. Sie decken die häufigsten Rücksicherungsfälle ab und sind die empfohlene Methode zur Durchführung einer Rücksicherung. Für erfahrenere Benutzer stehen einige zusätzliche Rücksicherungsoptionen im fortgeschrittenen Rücksicherungsmodus zur Verfügung. Einzelheiten finden Sie unter Rücksicherung von Pfad, Email, HCL Domino, und Micro Focus Groupwise Sicherungen im Fortgeschritten-UI Modus.

  1. Öffnen Sie den Rücksicherungsassistenten in Ihrem Browser.
  2. Im Start Fenster wählen Sie Micro Focus GroupWise. Klicken Sie auf Weiter.
  3. RA MFG start de.jpg

  4. Wählen Sie im Fenster Client Ihren Client aus und klicken Sie auf Weiter.
  5. RA MFG client de.jpg

  6. Wählen Sie im Fenster Auftrag unter der Auftragsauswahl Ihren Sicherungsauftrag aus. Ein Sicherungsauftrag definiert die Quelldaten auf dem Client, die gesichert wurden.
  7. SEP Tip.png Hinweis
    Sie können nach einer Datei oder einem Verzeichnis suchen, indem Sie Ihren Suchbegriff in die Suche Dateien oder Verzeichnisse in allen Sicherungen eingeben.

    Wählen Sie dann unter der Sicherungsauswahl genau die Sicherungsversion aus, die Sie rücksichern möchten. Mit der Kalenderfunktion oben rechts können Sie den Datumsbereich für die angezeigten Sicherungen einstellen. Klicken Sie auf Weiter.

  8. Wählen Sie im Fenster Dateien Ihren GroupWise Postoffice- oder Domänenordner aus. Klicken Sie auf Weiter.
  9. RA MFG files de.jpg

  10. Wählen Sie die Optionen im Fenster Ziel:
    1. Wählen Sie den Zielclient für die Rücksicherung aus. Beachten Sie, dass nur Clients mit dem Betriebssystem OES-Linux als Ziel für die GroupWise-Rücksicherung ausgewählt werden können.
    2. Sie können den Pfad zum Ziel-GroupWise-Wiederherstellungsbereich eingeben oder durchsuchen. Sie müssen auch die Relokation konfigurieren. Klicken Sie auf die Schaltfläche Relokation und legen Sie Folgendes fest:
      Rücksichern auf Ziel <Name>
      Dateien aus folgendem Pfad: Wählen Sie den Quellordner der Sicherung aus der Auswahlliste auf der linken Seite.
      werden rückgesichert unter dem Pfad: Wählen Sie den Zielordner des Wiederherstellungsbereichs aus der Auswahlliste auf der rechten Seite aus oder suchen Sie danach.
      Klicken Sie Auswahl speichern.
    3. RA MFG relocation de.jpg

    4. Unter den Ausführungsoptionen können Sie zusätzliche Rücksicherungsoptionen einstellen:
    5. Existierende Elemente nicht überschreiben: (Standard) Dateien werden nur zurückgesichert, wenn diese im Zielsystem noch nicht vorhanden sind.
      Existierende Elemente überschreiben: Wenn Daten auf dem Zielserver existieren, werden sie durch die zurückgesicherte Version überschrieben.

    6. Entscheiden Sie dann, wie Sie Ihre Daten rücksichern wollen (Beibehaltung der ursprünglichen Baumstruktur oder flach):
    7. Ursprüngliche Baumstruktur erhalten: Bei der Rücksicherung am ursprünglichen Ort ist die Option Ursprüngliche Baumstruktur erhalten standardmäßig ausgewählt. Die Verzeichnisstruktur der rückgesicherten Dateien ist die gleiche wie die ursprüngliche Verzeichnisstruktur der gesicherten Daten.
      Rücksichern aller Elemente flach im ausgewählten Zielpfad: Die Dateien werden flach rückgesichert, ohne die Verzeichnisstruktur neu zu erstellen.

      Klicken Sie Weiter.
  11. Im letzten Schritt überprüfen Sie die Zusammenfassung Ihres Rücksicherungsauftrags (Rücksicherungstyp (basierend auf Auftragstyp), Client, Sicherungsmethode, Rücksicherungsoptionen usw.) und klicken auf Rücksicherung starten.
  12. RA MFG finish de.jpg

Monitoring (Überwachung) Rücksicherung

Sie können den Fortschritt der Rücksicherung über die Web UI (Überwachung -> Rücksicherungen) überwachen oder den Status in der GUI (Auswahl -> Job Status -> Rücksicherungen) einsehen. Die Rücksicherungsübersicht bietet detaillierte Informationen über den letzten Lauf von Rücksicherungsaufträgen, einschließlich Auftragsname, Status (Erfolgreich, Fehlerhaft, Wartend...), Start- und Endzeit der letzten Sicherung, Datengröße, Durchsatz usw. Für Details siehe SEP sesam Web UI oder Rücksicherungen nach Status in the GUI.